Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Luca

Podenco (Mix?)
Rüde

Geb: 01.2020
Größe: ca. 42 cm

Über LUCA

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 01.2020
Größe/Gewicht: ca. 42 cm / ca. 7 kg
Rüde, Podenco Mix?, geimpft, gechipt, kastriert
Auslagenerstattung: 390 Euro inkl. Transport nach Deutschland
und Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Der Dritte im Bunde - Luca ist der dritte kleine Wandersmann, der in den Bergen strolchte, entweder auf der Flucht, oder ausgesetzt. Luca ist ein wenig älter als seine Begleiter Lian und Brian und wenn man sich den verstörten Knilch so ansieht, kommt man schnell auf den Gedanken, dass das Mehr an Lebenszeit Luca vermutlich nur ein mehr an Leid, Angst, Einsam- und Grausamkeit eingebracht hat. Luca wurde auch erst einige Tage nach Lian und Brian in die Lebensfalle gelockt, er hat sich wirklich schwer getan und musste sich tüchtig überwinden und nach dem leckeren Futter zu schnappen. Sind Lian und Brian skeptisch und vorsichtig, so ist Luca richtiggehend ängstlich und heute noch nicht in der Lage ein wenig aus seinem Schneckenhaus heraus zu kommen.

Wir können nicht viel von Luca erzählen, er lebt im Tierheim im Zwinger, zusammen mit seinen Freunden Lian und Brian. Er verträgt sich auch mit anderen Hunden problemlos und das regelmäßige Futter und die medizinische Versorgung lassen ihn zumindest körperlich genesen.

Für Luca tut es auch kein fröhlicher, bunter Vermittlungstext mit Wortverdreherei und selbsterfundenen Verben und ververbten Adjektiven zur Veranschaulichung des jeweiligen Charakters des Vermittlungskandidaten. Wo andere fröhliche Hopsedropse oder bequemlichkeitsorientierte Profisofabelagerer sind, könnte Luca allenfalls ein in sich eingekerkertes Trauerpommestütenohr mit reichlich phobischem Potential werden.
Wir müssen das dieses Mal anders machen! Wir versuchen nicht, Luca zu vermitteln, ein passendes Plätzchen zu finden oder jemanden zu suchen, der noch ein Körbchen frei hat - wir suchen ganz ausdrücklich einen Menschen, einen ganz bestimmten, besonderen!

Lucas Mensch muß leuchten, ganz hell und klar! Er soll ganz viel Energie haben und diese gut dosieren können, er braucht nämlich jede Menge davon. Lucas Mensch muß respektvoll sein und sich gut im Griff haben, er soll optimistisch sein, aber nicht oberflächlich! Er kann auch gerne sportlich sein, wer weiß schon, was für Klimmzüge anstehen werden, um Luca hiervon oder davon zu überzeugen!? Lucas neuer Mensch muß Geduld haben, viel Geduld und Feingefühl, mutig soll er auch sein, so mutig, dass er auch einmal sagen kann "Mensch Luca, wir reißen uns jetzt mal zusammen und ziehen das durch!". Die Menschen die wir sonst suchen, sollen ganz oft Turnschuhe haben, damit sie auch ordentlich Gassi latschen, der Luca-Mensch braucht Wanderschuhe, bequeme, robuste für die Ewigkeit gemachte Wanderschuhe, besonders im Übertragenen Sinne. Der Luca-leuchte-Mensch "kauft" keinen Hund, er nimmt seinen Luca zu sich, ihn zu schützen und ihm zu helfen in den bequemen Wanderstiefeln und behütet durch das helle Licht des vertrauten Menschen Mut zu finden sich aufzumachen. Vorbei an all dem Alten, Häßlichen, Kalten, durch die Verunsicherung, die Zweifel und die schlechten Erfahrungen, bis es schöner, heller und freundlicher wird und das erste Mal Unbeschwertheit als großer Meilenstein zu feiern ist. Der "Luca-leuchte-helfe-Mensch", Luca, die schon ganz angetragenen Stiefel und das Licht der großen Hoffnung auf eine faire Chance und ein noch einmal ganz neu gestartetes Leben, es gibt sie bestimmt alle, wir wünsche uns sehr, dass sie zusammenfinden!

Luca reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Luca hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Luca ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Luca wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Zurück