Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Indio

Galgo Mix

Geb.: ca. 03.2017
Größe: ca. 72 cm

Über INDIO

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 03.2017
Größe/Gewicht: ca. 72 cm / ca. 31 kg
Rüde, Galgo, geimpft, gechipt, kastriert
Auslagenerstattung: 390 Euro inkl. Transport nach Deutschland
und Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Indio wohnt schon seit einem halben Jahr im Tierheim. Der riesige, imposante Rüde war, als er im März seinem Jäger abgeschwatzt werden konnte offensichtlich "nicht so gut übern Winter gekommen". Tierfreunde haben den mageren, uralt wirkenden Galgo in seinem Verschlag entdeckt und nach zähen Verhandlungen und mit etwas finanzieller Motivation mitnehmen dürfen. Indio, damals noch "el bastardo", habe er nicht so viel füttern können, weil er auch nicht gut gejagt habe und somit auch nicht so viel Wert ist wie die besseren Galgos. Für einen spanischen Jäger eine vollkommen logische Maßnahme, für die Menschen, die sich fortan um Indio gekümmert haben eine mittelschwere Katastrophe.

Indio hat sich im Tierheim gut erholt, er ist inzwischen in gutem Zustand, er hat deutlich an Gewicht zugelegt, die Parasiten innerlich wie äußerlich sind verschwunden und alle Routinemaßnahmen sind erledigt. Indio hat neue Energie, mag spielen und rennen, ist fröhlich und ausgelassen.

Indio wohnt zusammen mit anderen Galgos im Zwinger und verträgt sich prima mit seinen Artgenossen. Er ist großzügig und mag nicht zanken, teilt Liegeplätze und Streicheleinheiten anstandslos. Indio hat auch zu ganz kleinen Artgenossen ein ungetrübtes Verhältnis und neigt nicht dazu die Minififfis mit Beute zu verwechseln.

Indio hat schon große Not gelitten und bis heute, trotz guter Pflege und Futterüberfluss, nie vergessen, wie es sich anfühlt, wenn man hungert und nicht sicher sein kann, dass die nächste Mahlzeit noch rechtzeitig gebracht wird, bevor man einfach umfällt.  Indio hat keine Defizite im Sozialverhalten, wünscht aber ungestört und ganz alleine, ohne Artgenossen, zu essen. Er reagiert unwirsch (nicht ganz unbeeindruckend bei einem Hund seines Formats) und hat furchtbare Angst, dass es nun wieder zu wenig geben könnte. Indio sollte im neuen Zuhause zumindest noch für den Übergang diesbezüglich entgegen gekommen werden, damit er Vertrauen fassen kann.

Zu Menschen hat Indio gerne Kontakt, mag gestreichelt werden und turnt auch gerne mit Gassi. Das Ding mit dem "ordentlich an der Leine gehen" muß er noch etwas üben, dass dürfte er aber kein großes Problem sein, er ist hochmotiviert und ansprechbar, zudem äußerst korrupt und bereit für einen Keks seine eigenen Pläne über den Haufen zu werfen. Indio zeigt galgostypisch Jagdtrieb, ist aber im Wesen etwas chaotischer und offener als die ganz typischen Vertreter seiner Art. Black Beauty beliebt stets zu scherzen und neigt zur Albernheit. Die spanischen Kollegen beschreiben ihn als robustere Ausgabe eines Galgos mit Podencoallüren.

Wir wünschen uns für den freundlichen, lustigen, gebeutelten Indio nun ein tolles Zuhause bei Windifreunden, die ihn für alles entschädigen, was in den letzten Jahren schief gelaufen ist. Indio kann ein Zweithund werden und möchte mit seinen neuen Menschen gerne Ausflüge zur Hundewiese machen und mal so richtig flitzen.... einfach nur zum Spaß.

Indio reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Er hat zudem ein Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte und dem Test auf Mittelmeerkrankheiten im Gepäck. Indio ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Indio wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine den Auslagen entsprechende Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.

 

Zurück