Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Lilli

Mischling
Hündin

Geb.: 12.2015
Größe: ca. 54 cm

Über LILLI

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Villena (Spanien)

Geboren: 12.2015
Größe/Gewicht: ca. 54 cm / ca. 17 kg
Hündin, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung: 390 Euro inkl. Transport nach Deutschland
und Sicherheitsgeschirr.

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

„Hallo liebe Fee“, sprach Lilli. „Oh, hallo Lilli“, antwortete die Fee. „Was machst du denn hier in Villena in der Hundepension bei Mar?“ „Ach, das ist eine lange Geschichte“, entgegnete Lilli. „Ich war schon in mehreren Tierheimen und irgendwie wurde ich immer übersehen. Das war ganz schön traurig, auch wenn immer andere Hunde zum Spielen dabei waren. Nun bin ich hier und habe wenigstens ein bisschen Zuhausegefühl.“ „Aha“, erwiderte die Fee, „dann ist es ja gut, dass wir uns treffen. Denn nun hast du einen Wunsch frei, den ich dir als Fee gerne erfüllen möchte, sozusagen als deine Lillifee.“ „Einen Wunsch?“ brach es aus Lilli heraus. „Oh ja, da weiß ich schon, was ich mir wünsche. Ich möchte ein eigenes Zuhause mit eigenen Menschen, die sagen, dass die Lilli ihr Hund ist und die mich liebhaben, sich um mich kümmern, mir regelmäßig zu essen geben und mit mir tolle Spaziergänge unternehmen!“

Die Fee schaute die aufgeregte Lilli traurig an. „Lilli, du bist doch schon sieben Jahre alt. Also nun wirklich kein Junghund mehr. Du bist zwar ganz niedlich aber du siehst nicht so knuddelig süß aus wie ein Welpe. Außerdem bist du manchmal etwas eifersüchtig, wenn andere Hunde in deinem Haus auch mal Futter oder Streicheleinheiten bekommen. Dann meldest du auch manchmal Fremde, die ins Haus wollen und bist nicht perfekt erzogen und hast auch keine Begleithundeprüfung. Wie soll das denn gehen?“

„Ja, aber ich kann schon ganz toll an der Leine laufen und auch mal warten, wenn man mal keine Zeit für mich hat. Außerdem weiß ich, dass man nicht ins Haus Pipi macht, wenn man da drin wohnt. Und wenn du einen Menschen mit Hundeerfahrung für mich findest, der mir sagt, was ich tun soll, wenn Fremde kommen oder ein Besuchshund auch mal gestreichelt werden will, dann verspreche ich, dass ich mich an alle Regeln halten werde, die es so für mich gibt. Böööötttee!“

„Lilli, nein, das ist ein zu großer Wunsch. Denk noch einmal nach und wünsche dir etwas Einfacheres!“ forderte die Fee sie auf.
„Ach menno, dann wird das ja nie etwas mit einem eigenen Zuhause“, schmollte Lilli. „Na, gut, dann will ich aber eine ganz große Wolke über meinem Zwinger haben. Im Sommer soll die Wolke dafür sorgen, dass die Sonne nicht so heiß ist. Im Winter soll warme Luft aus der Wolke kommen, damit ich im Zwinger nicht so frieren muss. Nachts soll Regen aus der Wolke auf die Erde hinabfallen. Vielleicht wächst dann ja Gras hier und der Boden ist nicht mehr so karg und hart. Und tagsüber sollen immer wieder Leckerchen aus der Wolke geflogen kommen, solche, die nach Hühnchen oder Käse schmecken. Und ein lachendes Gesicht soll die Wolke auch haben, damit mir jemand zulächelt.“

Die Fee guckte nachdenklich. Auf ihrer Feenstirn erschienen tiefe Falten, so angestrengt grübelte sie. Dann holte sie ihr Smartphone raus und googelte alles, was sie über Wolken finden konnte, telefonierte mit mehreren Meteorologen und schrieb eine E-Mail an das Klimaforschungsinstitut.
Schließlich wandte sie sich wieder unserer Lilli zu. „Lilli, sag mal, wie groß müsste dein Körbchen im Wohnzimmer deines neuen Zuhauses sein?“
Tja, so ist das. Lillis Wunsch nach einem eigenen Zuhause zu erfüllen, kommt gleich nach Käsestückchen regnenden Graswachswolken. Wenn dann gibt es solch ein hundeerfahrenes Zuhause ohne kleine Kinder mit Zeit für einen unperfekten erwachsenen Hund und dem Vermögen, klare Regeln aufstellen zu können, die eingefordert werden nicht in Spanien. Aber vielleicht in Deutschland?

Wir von Carlos & Co haben die Aufgabe der Lillifee übernommen und schwingen unseren Zauberstab hoch in die Luft während Mar in Villena noch etwas Erziehungsfeenstaub auf Lillis Schnäuzchen wirft.
Lilli sucht ein erfahrenes Zuhause mit eingezäuntem Grundstück.

Lilli reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Sie hat zudem ein aktuelles Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte und dem Test auf MMK im Gepäck. Lili ist auch Besitzerin eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das Ihren Adoptanten bei Adoption zugeht.

Lili wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e. V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine den Auslagen entsprechende Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Zurück