Cava

Schäferhund (Mischling)

Geb.: 11/2008
Größe: 56 cm

Über Cava

*NOTFALL*
*GNADENPLATZ GESUCHT*

Vom Reisen, vom Ankommen, von der Geduld und von der ewigen Hoffnung auf einen Ort zum Leben.

Cava, ewige Cava.
Cava kam vor gut sechs Jahren ins Tierheim, als junge, starke Hündin, mit Flausen im Kopf und Hummeln im Hintern. Cavas Hoffnung damals war eine Familie, die mit ihr die Welt erobert, Sport treibt, tobt und ihr beibringt, wie man die Hummeln im Zaum hält.

Als Cava älter wurde, veränderte sich ihr Wunsch, die Hoffnung auf Heimat blieb ungebrochen. Eine liebe Familie sollte kommen, vllt schon etwas ältere Leute, die gerne Spazieren gehen, Wanderurlaube machen und eine nette Begleiterin gebrauchen können. "Die Welt" hätte es damals nicht mehr gebraucht, aber einen schönen Garten sehr, sehr gerne und vllt einen netten weiteren Hund, auch in den besten Jahren am liebsten.

Die Familien kamen und gingen, wie die Jahreszeiten. Sie laufen durch das Tierheim, bleiben hier stehen, streicheln da einen Hund, es werden Adoptionskandidaten in den Auslauf gebracht, die Favoriten zum Spaziergang ausgeführt. Cava steht in ihrem Zwinger am Tor, wedelt wie verrückt mit dem Schwanzi, bellt, hüpft, schleckt Hände....aber nein, zu groß, zu alt, zu gewöhnlich, zu was-auch-immer... die nette Familie legt einem anderen Hund das neu gekaufte, schöne Halsband an und führt ihn stolz davon.
Cava hätte nicht sechs Jahre im Heim ausgehalten, wäre sie nicht bedingungslos optimistisch und es gibt ja schließlich auch noch das große weiße "Familien-hinbring-Auto", dass die Hunde zu den Menschen bringt, die nicht selbst ins Tierheim kommen. Jeden Freitag ist Cava Beobachterin, wenn Hunde aus den Zwingern geholt und in Geschirre gesteckt werden. Manche werden noch gebadet, andere, mit Puschelfell, fein gebürstet, morsche Halsbänder werden gegen Neue ausgetauscht, Pässe sortiert und Aufregung und Vorfreude bei den Zwei- und Vierbeinern sind groß. Diese Hunde sind dann ganz vorne im Zwinger und werden von den Pflegern zum Transporter gebracht. Auch sie begleiten Hoffnungen, Wünsche und manches Mal auch ein Tränchen des Abschiedschmerzes. Zu gerne wäre Cava einmal bei den Hunden, die im Ausreisebereich warten, und nicht nur als Zaungast dabei. So gerne würde Cava auch von einem Lieblingspfleger in den Arm genommen werden und dann als Glückspfötchen in den Transporter klettern - mit den vielen guten Wünschen im Gepäck auf dem Weg nach Hause sein.
Cava steht der siebte Winter im Zwinger bevor, etwa 240 Freitage hat Cava erlebt, an denen andere Hunde ins Glück gereist sind und das große, grüne Tor des Tierheim für sie aber verschlossen geblieben ist, sechs heiße Sommer auf Beton und sechs kalte Winter ohne warme Decke und weiches Körbchen. Cava feiert im November ihren 10. Geburtstag - wir möchten ihr so gerne die Nachricht bringen, dass es jemanden gibt, der sie mag und der ihr ein Ticket nach Deutschland schenkt - ein Ticket nach Hause, wo sich die Hoffnung der vergangenen 60 Monate erfüllen wird, wo es ein Ankommen gibt, wo eine Reise endet und zugleich eine neue Zeit beginnt, ein Zuhause, ein Ort, an dem das Leben selbst Cava in die Arme nimmt und für alles entschädigt, was sie bisher entbehren musste, kurzum: eine Familie mit Herz für eine fröhliche, resolute Hundedame.

Cava (geb: ca.11/08, 56cm, geimpft, gechipt, kastriert) ist anhänglich, verschmust, noch sehr gut zu Fuß, benimmt sich in der Öffentlichkeit ordentlich und verträgt sich mit anderen Hunden ganz prima. Miniflockies mag sie nicht so wahnsinnig gerne. Cava hat uns schon mehrfach zur Finca begleitet, übernachtet sehr gerne in einem echten Hundekörbchen und weiß Restaurantbesuche und den Garten sehr zu schätzen. Cava ist einfach gerne "dabei" und ist im Umgang eher dezent und bescheiden. Sie genießt Zuwendung sichtlich und freut sich, wenn sie einfach in der Sonne liegen, und zugucken darf. Manchmal ist sie noch richtig albern und lässt kurz durchblicken, dass sie überhaupt nicht zum alten Eisen gehört und der Schalk in ihrem Nacken die Jahre im Tierheim überlebt hat, nur etwas angerostet ist.

Für Cava suchen wir einen Gnadenplatz, bei Menschen, die nicht unbedingt einen niedlichen, kleinen Welpen "retten" müssen, sondern einem echten Tierschutzhund ein Zuhause schenken möchten und vllt schon wissen, dass gerade die Hunde, die so lange nicht gesehen wurden ganz besondere Begleiter werden, wenn sie eine Chance bekommen. Cava wünscht sich ein Zuhause bei Menschen, die ihr Führung und Anleitung bieten können und gut auf sie aufpassen.

Cavas Videos:
https://youtu.be/tDVtNXDkau0
https://youtu.be/qA8n7bfhp_s
https://youtu.be/c3GGnlWhoF0
https://youtu.be/TVsU85ftDJc
https://youtu.be/7cYyAKcYiaI
https://youtu.be/YhTvV5QUIEY


Für Cava entfällt die reguläre Schutzgebühr, verschenkt wird sie aus Sicherheitsgründen dennoch nicht. Über die genauen Konditionen würden wir gerne mit Cavas Interessenten persönlich sprechen und sicher findet sich dann ein gemeinsamer Weg Cava ins Körbchen zu bringen.
Cava wird nach Vorbesuch und mit Schutzvertrag über den TSV Carlos & Co. e.V. in liebevolle Hände vermittelt.
Sie reist nach aktuellen Tracesbestimmungen, mit einem aktuellen Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte und dem Test auf MMK nach Deutschland. Cava hat ihren Impfpass und ihr eigenes Sicherheitsgeschirr im Köfferchen.

Cava unterwegs

Zurück