Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog - März 2019

Carlos & Co e.V. Rumänien-Special

Das ist der kleine Matti und er hat allen Grund zu jammern! Matti ist erst drei Monate alt und schon ein Waisenhund. Er wurde vergangene Woche von Tierschützern gefunden und in die Tierklinik gebracht - Darmverschluß, Operation dringend notwendig lautete die Diagnose. Matti wurde im RAR Center of Hope behandelt und liebevoll versorgt, er konnte gerettet werden. Eine Tierklinik ist natürlich dauerhaft kein geeigneter Ort für ein Hundekind und... so wird der kleine Matti der erste Carlos-ProK-Rumänienhund. Er darf, wenn er geimpft und alt genug ist um auszureisen nach Deutschland kommen und sucht dann von seiner Pflegestelle aus ein eigenes, schönes Zuhause! Bis dahin wird er mit seinem neuen, sehr beruhigend wirkenden Stofftier auf einer rumänischen Pflegestelle betreut. Wir erwarten Matti Ende April und freuen uns schon auf ihn!

Auch eine tolle, fröhliche Truppe mit ehrenwertem Ziel - das Team von Pro K

setzt sich für Kastrationsprogramme weltweit ein. Auf der Facebookseite finden sich viele Infos und Fotos zu den Aktionen und Einsätzen. Ganz bestimmt sehens- und lesenswert. Zu helfen ist ganz leicht, guckt doch mal vorbei und lasst als Gruß und Zeichen der Wertschätzung einen Like da!

Carlos-Rumänien-Special

Am vergangenen Wochenende waren "unsere Beate" und das Team von PRO K (Pro Kastrationen) in Bukarest/ Rumänien und haben mit der Spendenausbeute vieler Aktionen und höchstpersönlich über 100 Hunde und Katzen kastrieren lassen. Nebst dem nicht unwesentlichen finanziellen Beitrag haben die sechs Damen Aurelian Stefan bei den Operationen assistiert, die vierbeinigen Patienten vorbereitet und beim Aufwachen nach den Eingriffen liebevoll betreut. Um das Lei...d der (Straßen-)Tiere in Rumänien zu reduzieren und eine weitere ungewollte Vermehrung einzudämmen ist diese oft im Hintergrund geschehende Arbeit von unvorstellbarem Wert für den Tierschutz, ein nachhaltiger Akt und Investition in die Zukunft.
Wir möchten auch gerne helfen die Arbeit von Pro K - Tierschutz mit Köpfchen und Aurelian Stefan RAR at Center of Hope bekannter zumachen.
Wenn man vor Ort ist, ist es eigentlich immer so, dass einem das eine oder andere Tier mit seiner Geschichte besonders "an die Nieren" geht. So ist es bei den Hunden in Spanien und bei den rumänischen Tieren ist es natürlich nicht anders. Um einen Betreig zu leisten und auch aktiv ein wenig zu helfen sollen nun zwei kleine rumänische Notfelle Carlos-Hunde werden. Wir werden unsere kleinen Pechvögel in den nächsten Tagen vorstellen.

**UPDATE von der Pflegestelle**

Dulce unterwegs

Carlos-Gassi im März - schön wars!

Bei besten Vorfrühlingswetter sind wir heute ein letztes Mal off-line durch den Wald am Mühlenteich getigert. Deutlich spürbar war bei den Jagdhunden das gesteigerte Interesse am Schnüffeln und Stöbern und bei den Wasserratten machten die fast zweistelligen Temperaturen ein Anbaden nötig.
Stargast war heute Troy aus der Nähe von Hamburg, er kam das erste Mal mit seinem Frauchen Helga und ist wacker in der großen Gruppe mitgedüst. Toll, dass ihr dabei gewesen seid!
Das nächste Mal treffen wir uns am Pfötchenhotel in Jade auf dem Hundeplatz! Der Termin verschiebt sich zudem um eine Woche auf den 5. Mai wegen des Spanientrips!

Alicia wurde die Adoption versprochen!

Alicia begleiten wir schon eine ganze Weile und nun ist es auch für sie endlich soweit: Alicia bekommt eine neue Familie. Die Beine krumm, ein Auge fehlt, die Vermittlung bis hierher etwas holprig, liebe Familie N. habt Dank für Eure Hartnäckigkeit und Eure Geduld, Euren Einsatz und Euren Mut!
Wir freuen uns mit Euch und mit den Paten Evy und Gregor auf Alicias baldige Ankunft!

**UPDATE von der Pflegestelle in 27711 Osterholz-Scharmbeck**

Dulce ist inzwischen deutlich mutiger als bei ihrer Ankunft und hat an Selbstbewusstsein gewonnen. Sie darf nun, wo sie sich an ihr neues Leben gewöhnt hat und in ländlicher Umgebung gut zurecht kommt, auch etwas Stadtluft schnuppern, neue Eindrücke sammeln und sich schonmal ein bißchen an das Benehmen der "Dame von Welt" herantasten.

Die kleine Dulce lebt sich gut auf ihrer Pflegestelle ein und erweist sich als entzückende, sanfte, fröhliche, gelehrige Minimaus. Dulce hat sofort begriffen, wie man sich im Haus benehmen soll und wendet ihr neues Wissen zuverlässig an. Sie ist ruhig in der Wohung, schläft artig im Körbchen und ist stubenrein. Dulce kann auch schon eine Weile alleine Zuhause bleiben ohne etwas kaputt zu machen.

Dulce teilt ihr Zuhause auf Zeit mit fünf weiteren Hunden, von ganz klein, bis groß und wild ist alles vertreten. Dulce hat schnell ihren Platz gefunden und verträgt sich mit ihren Mitbewohnern problemlos. Sie spielt und hopst, teilt Aufmerksamkeit und Kekschen und gibt sich Mühe den ruhebedürftigen Senioren nicht auf den Geist zu gehen. Dulce geht gerne spazieren und maschiert ausdauernd durchs Gelände. Sie schnüffelt hier und da, ist interessiert, gut ansprechbar und zeigt keinen nennenswerten Jagdtrieb.

Dem Menschen begegnet Dulce angemessen respektvoll aber unvoreingenommen und freudig. Sie lässt sich nach kurzer Zeit gerne streicheln, schmust wie eine Weltmeisterin und folgt freiwillig. Dulce bleibt auch draußen in der Nähe ihrer Menschen (bisher nur in gesichterten Bereichen getestet) und kommt auf Ruf angesaust. Sie mag auch gerne mit Auto durch die Gegend fahren und verhält sich dabei ruhig und geduldig.

Wir wünschen uns für Dulce eine liebe Familie, die diesen kleinen, artigen, fröhlichen Goldschatz zu schätzen weiß.

3Kg Sonnenschein

ziehen am 6.4. nach Varel auf die Pflegestelle von Agnes und Stefan. Wir freuen uns alle auf den kleinen Yorkimix Gringo und wünschen uns für ihn ein tolles Zuhause bei Menschen, die ihn trotz seiner recht geringen Größe ernst nehmen und ihm ein aktives Leben als "echter Hund", mit allem was dazu gehört, ermöglichen.

 

Ganz, ganz glückliche, erste Grüße von Vali!

Vali hat sein erstes eigenes Kuschelkörbchen schon aus den Podisocken gehauen, aber jetzt hat er etwas kennengelernt, dass mindestens genau so großartig ist! Er hat mit seiner Familie einen Ausflug zur Hundewiese gemacht und durfte ohne Leine rumsausen - da strahlt Ferrari-Vali natürlich!
Valis Teststrecke ist natürlich windhundgerecht eingezäunt und es waren nur handverlesene Mitflitzer dabei. Wir freuen uns über die schönen Bilder von einem schon ganz veränderten Vali und schicken begeisterte Grüße nach Aachen.

Kimi ist heute umgezogen!

Unser kleiner, roter Notpodi hat heute sein Köfferchen gepackt und ist von seiner neuen Familie bei Gitta und Chris abgeholt worden. Kimi wird in Hamburg bleiben und künftig mit Miniflitzkumpel Zippel die Parks unsicher machen. Die beiden fröhlichen Kerlchen verstehen sich schon jetzt ganz ausgezeichnet.

Liebe Familie K., Freude soll Kimi Euch bringen, alle Tage, und mit Euch spielen, kuscheln und spazieren noch viele, viele Jahre!

 

Liebe Gitta, hab 1000 Dank für Deinen Einsatz für den kleinen Frechdachs! Deine Zeit, Deine Zuversicht und Deine Konsequenz (Fuchtelfinger hoch!!) haben den Kimi endlich nach Hause gebracht!

Handlich, schick, verträglich mit Vorbildung - aber für eine Vermittlung zu intelligent?

Pintas wartet schon ewig im Tierheim auf eine einzige Anfrage von Menschen, die ihn mögen!
https://www.carlosundco.de/rueden/articles/133.html

Pflegestelle gefunden!

Unser kleinster Vermittlungshund Gringo hat angerufen und um Versetzung nach Deutschland gebten, er argumentiert mit seiner geringen Größe und dem Niedlichkeitsfaktor, außerdem hätten wir ihm einen richtigen Neustart in die Pfote versprochen. Wo er Recht hat, hat er Recht, Gringo reist mit dem nächsten Trapo in die Wesermarsch und sucht dann von dort aus ein Für-immer-Zuhause!

Kimi bekommt ein eigenes Zuhause!

Das dritte "Notrotnäschen" hat es auch geschafft und konnte einen Menschen von sich überzeugen. Er wird kurzfristig zu seinem neuen Frauchen Svenja ziehen und künftig mit ihr und seinem neuen Kumpel die Gegend um Hamburg unsicher machen.
Wir freuen uns mit Svenja und für Kimi.

Alex macht Ferien an der Ostsee

Immer wenn wir Post von "unserem" Alex kriegen können wir es kaum glauben: Er sieht aus wie das blühende Leben und sprüht vor Lebensfreude und Gesundheit. Alex und seine Familie sind ein weiteres, tolles Beispiel dafür, was mit etwas Mut und Einsatz alles möglich ist. Alex saß jahrelang in Villena im Zwinger, war krank und (sorry Katrin) wirklich nicht der Schönste - in Spanien unvermittelbar. Heute ist ein imposanter, agiler Familientraum in rehbraun.
Liebe Familie Z., 1000 Dank für Euren Glauben an Alex und das wunderbare Zuhause, dass Ihr ihm geschenkt habt. Er ist wundervoll! Wir wünschen Euch erholsame Tage am Strand!

UPDATE

Dana entwickelt sich sehr gut auf ihrer Pflegestelle und zeigt sich mutig, selbstsicher und mit robustem Nervenkostüm, so dass ihr schon etwas erweitertes Alltagstraning angedeihen kann. Heute war sie im Zooladen, neues Hundefutter musste her. Dana ist unaufgeregt und interessiert an all den tollen, gut riechenden Dingen und hat schnell die "Schlickerabteilung" als den schönsten Bereich auserkoren.

Erizo grüße seine Paten!

Erizo schickt schon wieder fast fröhliche Grüße zu seinen Paten Jutta B., Karen, Heide, Stefanie, Volker, Katrin H., Lea, Michael & Irene, Elke, Erika, Brita, Günter & Katharina, Beate, Lena und Julia. Er schlägt sich sehr tapfer, kann schon wieder ein bißchen rumwuseln und geht tapfer regelmäßig zum Tierarzt für den Verbandswechsel und die Kontrollen. Man sieht noch am "besseren rechten Hinterbein", wie tief die Bisse sind, aber zumindest diese Seite heilt gut und ist trocken, das schlimmer verletzte linke Bein wird noch eine Weile verbunden werden müssen.

Willkommen Vali und Chaese!

Heute Mittag sind Vali und Chaese pünktlich von ihren Familien in Köln in Empfang genommen worden. Inzwischen sind beide wohlbehalten im neuen Zuhause abgekommen, haben erste kleine Spaziergänge erledigt und ordentlich gefuttert. Jetzt heißt es Umgebung und natürlich die neuen Menschen kennenlernen und ausruhen.
Wir wünschen Daniela, Luk, Vali und Chaese einen gemütlichen, ersten gemeinsamen Abend, nach einem so aufregenden Tag, und eine fröhliche Zeit des Kennenlernens!

Diese beiden entzückenden Babies,

Pumba (hell) und Fina (dunkel) konnten kürzlich aus einer brenzligen Lage gesichert werden und sind nun in der Protectora versorgt worden. Ihr Geburtstag wurde auf den 11.12.2018 geschätzt. Sie werden auf einer Pflegestelle betreut und auf das Leben als Familienhunde vorbereitet. Zur Zeit wird noch versucht auch ihre Mama in Sicherheit zu bringen.
Pumba und Fina sind "Kinder der Liebe", zu ihren Ahnen gehörte augenscheinlich mal ein Labrador. Beide suchen ein tolles Zuhause und dürfen im April mit den nötigen Impfungen ausreisen.
Kontakt: info@carlosundco.de oder 016093278421

Heimatlose 1,2kg Carla hat heute ihre spanische Pflegestelle beziehen dürfen!

Ach du ahnst es nicht..... wer bist denn du!?
Als wir Carlas Fotos gesehen haben, waren wir schon erstaunt: so winzig und doch ein Hund! Carla ist kleiner als "eine Handvoll" und wiegt nur 1,2kg. Wir haben sie spontan übernommen und sie ist der aller kleinste Carlos-Hund den wir je hatten.
Woher sie kam, wieso sie im Tierheim landete und was Carla erlebt hat wissen wir nicht, aber wohin sie super ...passt ist uns sofort eingefallen: Carla kommt nicht in die Vermittlung sondern zieht direkt zum zweitkleinsten Carlos-Hund Willi (ehemals Nugget) und Chihuahuakönigin Baby. Wir freuen uns, dass die kleine Carla nun ein würdiges, behütetes Leben erwartet und sie trotzdem lernen darf ein echter Hund zu sein.
Wir freuen uns mit Anja auf Carla und danken
Rosa Maria Baidez für die liebevolle Aufnahme unserer Minimaus.

Auf dem Weg nach Hause!

Heute sind Chaese und Vali in der Protectora abgeholt worden und gondeln inzwischen flott auf die spanisch-französische Grenze zu. Beide Burschen haben bereits ihre Endstellen gefunden und werden morgen in Köln von ihren Familien in Empfang genommen.
Vali war ein akuter Notfall und drohte sich selbst auszugeben, wenn er aus dem Trapo klettert beginnt für ihn ein wesentlich lebenswerteres, fröhliches Leben bei Daniela in der Nähe von Aachen.
Chaese ha...t es geschafft und, obwohl er ein Hund "in den besten Jahren" ist, ein Plätzchen bei Luk als 1. Wahl und Wunschhund ergattert. Er soll künftig ein bewegtes Leben als Alltagsbegleiter führen und bekommt zum Herrchen auch gleich tolle Hundesitter dazu, falls er doch mal irgendwohin nicht mitkommen kann.
Wir freuen uns mit Daniela und Luk auf Vali und Chaese und wünschen dem Team on the Road eine ruhige und komplikationslose Tour!

Erizo freut sich über ganz viele gute Wünsche und tolle Tierarzt- und Reisetaler!

Pechvogel Erizo hatte endlich einmal richtig Glück und seine Geschiche hat super Carlos-Paten auf den Plan gerufen, jetzt kann er in Ruhe gesund werden und darf sich auf eine Pflegestelle in Deutschland freuen. Erzios Sparschwein wurde tatsächlich so großzügig befüllt, dass wir auch einen Teil seiner Tierarztrechnungen in Spanien davon bezahlen können und er schnellstmöglich (sobald die Tierärzte keine Bedenken mehr äußern bezüglich seines Zustands) ausreisen wird.
Wir danken den Paten Jutta B., Karen, Heide, Stefanie, Volker, Katrin H., Lea, Michael & Irene, Elke, Erika, Brita, Günter & Katharina, Beate, Lena und Julia für die vielen Taler und die spontane Hilfe!

Wir trauern um Blysson

Blysson ist gestern in den Armen seines Frauchens neben seiner Freundin Motte für immer eingeschlafen. Nach einem langen, einsamen Leben als Kettenhund waren ihm noch acht Monate als glücklicher Familienhund bei Rebekka vergönnt. Blysson hat, fast blind und mit strapazierten Gelenken noch erfahren, wie es im Wald riecht, wie sich Fürsorge anfühlt und wie es ist, wenn man ein Zuhause hat und willkommen ist.
Wir danken Rebekka und Motte für die lie...bevolle Pflege und Aufnahme Blyssons und die wunderbare Zeit, die er bei ihnen noch erleben durfte.
Unser Dank gilt auch allen Gnadenplatz-Paten, ohne die Blyssons Ausreise in sein spätes Glück nicht möglich gewesen wäre.
Liebe Rebekka, wir denken an Euch und wünschen, dass die große Trauer bald liebevoller Erinnerung weicht, es ist kaum zu ermessen, was diese Adoption für Blysson bedeutet haben mag. Wir ziehen den Hut vor Deinem Einsatz und die Begleitung bis zur letzten Minute für Opi Blysson!

Erizo schwer verletzt, er braucht dringend Hilfe und Hoffnung!

Unser Notfall Erizo, der erst kürzlich aus desolaten Zuständen übernommen werden konnte, und sich gerade gut berappelt hatte, ist schwer verletzt. Er wurde in einer missverständlichen Situation von einem anderen Hund so massiv gebissen, dass der Schienbeinknochen freiliegt und so ziemlich alles, was ein Hundebein ausmacht kaputt gegangen ist. Der Schienbeinknochen selbst ist nur "angekratzt" und Erizo konnte dank schnellem Eingreifen blitzversorgt werden, was ihm nun hoffentlich das Leben rettet. Erizo ist separat auf einer Pflegestelle untergebracht, um ihn möglichst sauber und ruhig zu halten, er darf auf keinen Fall eine Sepsis oder Infektion bekommen.
Wenn alles gut verläuft, sollte Erizo in etwa 8 Wochen soweit genesen sein, dass er ausreisen kann. Wir würden den spanischen Kollegen gerne helfen den Kostenberg, den dieser schreckliche Zwischenfall verurschacht hat (und noch wird) zu stemmen. Zudem würden wir Erizo auch gerne übernehmen, wenn er transportiert werden kann und ihn auf eine Pflegestelle holen, damit den Mädels im Tierheim die Sorge genommen wird, dass sich der Vorfall wiederholt.
Um zu helfen brauchen wir wie so oft Eure Hilfe. Wir haben bereits Ximena versprochen sie zu uns zu holen, sobald ihr Zustand den Transport zulässt, für einen weiteren so schwer verletzten Hund benötigen wir Unterstützung in Form von Reisetalern. Erizo benötigt ein Ticket für den Trapo, etwas Taschengeld für den deutschen Tierarzt und Medikamente. In Spanien sind bisher Kosten für Kastration, Impfung, Chip und natürlich die aufwendige Versorgung der schweren Verletzung angefallen, wenn wir nur einen Teil davon übernehmen könnten, wäre dem Tierheim und seinen Bewohnern schon sehr geholfen.
Vielleicht hat ja jemand noch etwas übrig und kann Erizo etwas Hoffnung auf einen wirklichen Neubeginn schenken? Der arme Kerl hat bisher noch nichts schönes kennengelernt und scheint vom Pech verfolgt zu sein, obwohl er ein wirklich netter, verträglicher Kerli ist. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns helft und wir den Spaniern mit Geld und der Aussicht auf eine würdige Zukunft für Erizo gemeinsam unter die Arme greifen könnten.

Carlos und Co. e.V.

Stichwort: Hoffnung für Erizo

IBAN:DE24 2825 0110 0035 0792 84
BIC: BRLADE21WHV

Oder natürlich über den Pay Pal-Button auf Facebook oder unserer Homepage.

Willkommen bei Carlos & Co. e.V., Maki!

Hallooo!?
Sie haben gesagt, man darf zu einem Zuhause fahren, wenn man vier Monate alt ist, das bin ich jetzt fast und ich hab sogar meine Welpenimpfungen ganz tapfer abgeholt, aber da ist ja gar niemand, der mich nach Hause holt! Ich glaube, ich wurde vergessen!...

Ich bin ziemlich klein, wiege aber schon 6kg und wachse auch immerzu. Ich wohne in einem Zwinger, meistens alleine, damit mir nichts passiert und wenn liebe Hunde im Auslauf sind, dann bringen mich die Pfleger auch dahin. Sie sagen, dass soziale Kontakte ganz wichtig für Hundebabys sind, da haben sie bestimmt Recht! Ich spiele gerne und ich freue mich, wenn ein anderer Hund mit mir Faxen macht. Wir rennen und hopsen und wenn ich müde bin, dann gehe ich wieder schlafen in meiner Box.

Ich mag auch die Menschen sehr, einmal, ganz kurz, hatte ich sogar schon eine Familie! Sie haben mich mitgenommen und mich bekuschelt und mit mir gespielt, leider ist ihnen am Montag eingefallen, dass sie zur Arbeit gehen müssen und nicht so viel Lust zum Spazieren gehen haben. Damit ich ein anderes Zuhause bekommen kann, bei einer Familie, die mehr Zeit hat, haben sich mich am Tierheim abgegeben. Ich war ganz traurig, weil es hier nicht so schön ist wie in der Wohnung bei der Familie.
Die Mitarbeiter des Tierheims versuchen mich zu trösten, und sie haben auch gesagt, dass ich irgendwann eine neue Familie bekommen kann, ich soll Geduld haben.

Maki in Zahlen
Geboren: 01.12.2018
Größe/Gewicht: noch im Wachstum, aktuell ca 6kg
Rüde, geimpft, gechipt
Kontakt: info@carlosundco.de oder 016093278421

Makis Video
https://youtu.be/zLA2bm05rmg

"Geduld haben" ist für ein Hundebaby natürlich ein ziemlich sportliches Vorhaben, Maki ist welpentypisch neugierig, verspielt, unbedarft, fröhlich und ein bißchen chaotisch. Wir wünschen uns für den kleinen Wonneproppen ein liebevolles, sicheres Zuhause, ein Hundeleben lang, bei einer Familie, die sich zutraut einem Welpen mit Geduld und Konsequenz den Weg zu weisen und später mit einem agilen Begleiter durch dick und dünn gehen mag. Maki wird später etwa großer kleiner Hund bzw ein gerade so mittelgroßer Hund werden. Maki ist abreisefertig und würde sich total freuen, wenn wir ihn zusammen ganz schnell von dem langweilen "Geduld haben" erlösen und er bald mit neuer Familie und Bällchen durch einen Park brezeln könnte.

Maki reist nach aktuellen Tracesbestimmungen nach Deutschland. Er hat zu dem ein Sicherheitsgeschirr und seinen Impfpass im Gepäck.

Maki wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V. nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Auslagenerstattung vermittelt.
Wenn Sie Maki die Chance geben möchten bald auch Ihr Zuhause zu erkunden dann freuen wir uns sehr über ein Mail mit Ihren vollständigen Namen und woher Sie kommen. Ganz toll ist es auch immer wenn Sie auch ein paar Sätze schreiben was Maki bei Ihnen erwartet.

Fünfmal werden wir noch wach........

............dann ist Chaeses und Valis Abreisetag!
Am nächsten Wochenende machen sich Chaese und Vali auf die Reise nach Deutschland. Die beiden ganz unterschiedlichen Burschen haben jeder ein Ticket bis nach Köln von ihren neuen Familien bekommen und werden schon erwartet. Chaese wird künftig in der Nähe von Bonn mit Luk durch dick, dünn und zur Uni gehen. Vali hat es schwer gehabt im Tierheim, er wird bei Aachen von seiner neuen Familie mit gleich zwei reizenden neuen Freundinnen entschädigt und soll künftig ein podencogerechtes Leben führen.

Wir freuen uns mit Luk und Familie R. auf die baldige Ankunft von Chaese und Vali!

Willkommen bei Carlos & Co. e.V., Sting!

Notfall - Sting wird trübsinnig im Zwinger und verliert den Lebensmut, nachdem er seine Freundin verloren hat.

Sting kam im Dezember 2018 ins Tierheim, nachdem seine Familie keinen Wert mehr auf seine Gesellschaft legte. Verwunderlich, denn bis dahin, so scheint es, hat Sting es gut gehabt bei diesen Leuten. Er ist gut erzogen, an Umweltreize gewöhnt, geht vorbildlich an der Leine und sucht die Nähe der Menschen. Sting war angemessen erschrocken und empört über seine plötzliche Verbannung in den Zwinger der Protectora, fand aber eine Aufgabe, die ihn über die harte Anfnagszeit hinweg tröstete.

Nach dem Aufnahmeprozedere und einen schnellen Abschied von seiner Familie setzte ein Pfleger Sting in seinen vorläufigen Zwinger. Beton überall, nass, kalt, öde - aber in einer Ecke, da saß ja noch jemand. Klein, dürr, struppig und zitternd - Trudie! Sting nahm sich der verstörten kleinen Hündin an, an seiner Seite gelang es deutlich schneller Trudie die ganz große Angst zu nehmen. Mit ihm zusammen hat sie ordentliche Vermittlungsfotos gemacht, er hat sie zu ihren Arztterminen begleitet und im Auslauf auf Trudie aufgepasst, wenn die anderen Hunde zu wild getobt haben. Inzwischen ist der Traum vom eigenen, liebevollen Zuhause für Trudie wahr geworden. Sie wurde schon entdeckt und adoptiert.
Erst war er ein guter Familienhund und wurde trotzdem verlassen, dann war er ein toller Hundecoach, so erfolgreich, dass wieder er zurück bleiben muß.

Seitdem Sting Trudie verloren hat, baut er kontinuierlich ab. Er wird trauriger und teilnahmsloser, hüpft nicht mehr am Törchen, wenn die Pfleger kommen, sondern hält sich im Hintergrund. Sting ist immernoch artig, wenn man etwas von ihm verlangt, aber er wirkt freudlos und depressiv. Er ist lieb zu seinen Mitbewohnern, streitet nicht, teilt Näpfchen und Liegeplätze, spielen mag er aktuell aber nicht mehr.

Sting ist, wenn am Wochenende die Familien kommen, um einige Tierheimhunde auszuführen immer mit dabei. Zum einen soll ihm etwas Abwechselung und Trost von seinem zermürbenden Alltag geboten werden, zum anderen wird aber auch immer nach Sting verlangt. Er ist ausgesprochen leichtführig, auch Kinder können ihn problemlos an der Leine halten. Sting zerrt nicht, ist ansprechbar, sanft und absolut arglos gegenüber dem Menschen. Wenn er mit den Leuten gehen darf ist Sting glücklich, vergisst für eine Weile den kalten Zwinger und trabt freudig mit wedelndem Schwanzi ganz stolz durch die Straßen. Die Familien nehmen ihn sogar nicht ins Städtchen und Sting gefallen diese Ausflüge so gut, dass er sich kaum losreißen kann, wenn die ehrenamtlichen Gassifamilien ihn zurück ins Tierheim bringen. Die Pfleger haben inzwischen aufgegeben ihn vom Tor zurück in den Zwinger zu zerren oder zu tragen. Sting guckt den Leuten, die so lieb waren ihn auszuführen, nach, bis sie aus seinem Sichtfeld verschwunden sind, dann lässt er Ohren und Rute wieder hängen und schleicht freiwillig zurück in seine ungeliebte Box.

Sting in Zahlen:
Geboren: 01.03.2015
Größe/Gewicht: 44cm/ wird noch gemessen
Setter Rüde, kastriert, geimpft, gechipt
Kontakt: info@carlosundco.de oder 016093278421

Stings Videos
https://youtu.be/2zRJ6Z0CvK0
mit Katzen: https://youtu.be/XRF6_lFZ5cQ
Sting und Trudie beim Spaziergang https://youtu.be/v8pC9R5-wnI / https://youtu.be/VZqM74xHuCQ
Sting im Zwinger mit seiner Freundin: https://youtu.be/JD2gSmAK318
Sting im Zwinger ohne seine Freundin https://youtu.be/zVxcsYde60o
Sting entdeckt einen Menschen, den er besonders mag: https://youtu.be/ptc957fao0g

Wir haben wenig Hoffnung, dass Sting schnell das ersehnte Zuhause bekommen kann, aber wir möchten es dennoch versuchen. Gegen eine Adoption des Bretönchens sprechen, ganz realitisch, zwei Fakten. Sting hat einen Leishmaniosetiter und wird gegenwärtig natürlich medikamentös behandelt. Er muß noch ein halbes Jahr lang regelmäßig Tabletten nehmen (100 Stück/12€). Leider schreckt diese Einschränkung viele potentielle Adoptanten schon ab. Der zweite Grund ist, dass Sting aktuell einfach nicht gut aussieht. Die Augen glanzlos, das normalerweise seidige Fell etwas struppig und der Gesamteindruck traurig, wir wissen, dass viele, viele Menschen lieber einen lebenslustigen, fröhlichen Begleiter wünschen und verstehen das natürlich auch.
Für Sting wünschen wir uns Menschen, die sich auf das Projekt "Glücklicher Sting" einlassen können und wollen, die akzeptieren können, dass sie am Transport nicht den eindruckvollsten, schier glänzenden Hund in Empfang nehmen und bereit sind eine Weile ins Stings physische und psychische Konstitution zu investieren, um dann den schönsten und glücklichsten Bretronenjungen der Welt zu haben. Es gilt also etwas Vertrauen zu haben und in Vorleistung zu gehen. Sting kan, aufgrund seines ausgeglichenen Temperaments sowohl zu einer Familie, zu rüstigen Senioren oder engagierten Hundehaltereinsteigern vermittelt werden. Ein bereits vorhandener Hund ist natürlich auch kein Problem für den hochsozialen Burschen.

Sting reist mit einem aktuellen Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte nach aktuellen Tracesbestimmungen nach Deutschland. Er hat zu dem den Test auf Mittelmeerkrankheiten, ein Sicherheitsgeschirr und seinen Impfpass im Gepäck.

Sting wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V. nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Auslagenerstattung vermittelt.
Hat Sting Ihr Interesse geweckt ? Dann schicken Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und super wäre es auch wenn Sie schon ein wenig von dem preisgeben, was Sting bei Ihnen erwartet.

Willkommen bei Carlos & Co. e.V., Quique!

Der kleine Qiuque hat zusammen mit seiner Freundin Queta zuletzt in der ländlichen Umgebung von Villena gelebt. Nachdem die ehemaligen Besitzer verzogen waren, haben sich die Nachbarn um die "freigelassenen" Hunde gekümmert, ihnen Futter und Wasser bereitgestellt und einen Schlafplatz zur Verfügung gestellt. In voller Verantwortung übernehmen wollte oder konnte diese Familie das Pärchen nicht und als Quique von einem Mastin aus der Nachbarschaft schwer verletzt wurde, war es aus mit friedlichen Übergangslösung und der großen Freiheit für die beiden kleinen Hündchen. Damit Quique nicht verblutet riefen die Leute die Tierschützer an, damit sie Quique abholen und versorgen, Queta blieb zunächst zurück und konnte im Nachgang gesichert werden.
Quique war beim Auffinden an der Straße ernsthaft verletzt, konnte aber dank schnellem Eingreifen gerettet und mit Geduld und Einsatz aufgepäppelt werden. Er zeigte sich zunächst ängstlich gegenüber Menschen und vorallem gegenüber großen Hunden, hat sich inzwischen aber beruhigen können und legt seine Ängste Schritt für Schritt ab.
Große Fortschritte macht Quique, seitdem seine Queta auch im Tierheim ist und er wieder mit ihr zusammen wohnen darf. Quique ist inzwischen fröhlich und hat mit den ihm bekannten Menschen Freundschaft geschlossen, gegenüber Fremden ist seine Skepsis kaum noch zu spüren.

Quique lebt zusammen mit Queta im Zwinger und freut sich auch über die Gesellschaft der anderen kleinen Hunde. Er spielt und hüpft, zeigt sich verträglich und arglos. Quique teilt anstandslos Näpfchen, Liegeplätze und Aufmerksamkeit der Zweibeiner und vermeidet Streit und Zankerei.

Beim Spaziergang ist er inzwischen deutlich lebhafter und entspannter als noch auf seinen ersten Videos und nimmt interessiert an den kleinen Ausflügen teil. Er ist anschließend noch müde und muß noch etwas an Kondition gewinnen, insgesamt macht Quiques Entwicklung uns aber große Hoffnung und Freude.

Quique in Zahlen:
Geboren: 01.01.2016
Größe/Gewicht: ca 33cm/ 7,1kg
Rüde, kastriert, geimpft, gechipt
Kontakt: info@carlosundco.de oder 016093278421

Quiques Videos:
Quique, endlich in Sicherheit: https://youtu.be/aRG_xrRhlhY
Quique draussen: https://youtu.be/CedTaXJxzJE
Quique und seine Queta https://youtu.be/KxZFNfORyQA / https://youtu.be/A39vfjaFueQ
Quique aktuell - schon ganz fit https://youtu.be/i2K5EPRXEQo

Wir wünschen uns für den kleinen Knirps mit den einschneidenden Erlebnissen in der Vita ein tolles, liebevolles Zuhause bei empathischen Menschen. Quique soll nun ein sicheres, strukturiertes Zuhause bekommen, in dem er ankommen und aufblühen kann. Aus Rücksicht auf seine Erlebnisse möchten wir Quique in einen eher ruhigen Haushalt vermitteln, in dem kein großer Hund leben sollte. Er würde auch gerne seine kleine Freundin Queta mitbringen, dass ist aber natürlich keine Bedingung, bzw muß diese Entschiedung wohl überlegt sein. Ein anderer kleiner Freund wäre ihm selbstvertsändlich auch recht.
(Wenn Quique eine Familie findet, darf Queta auf eine spanische Pflegestelle ziehen, um sich besser entwickeln zu können, sie bleibt nicht alleine im Zwinger zurück.)

Quique reist mit einem aktuellen Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte nach aktuellen Tracesbestimmungen nach Deutschland. Er hat zu dem den Test auf Mittelmeerkrankheiten, ein Sicherheitsgeschirr und seinen Impfpass im Gepäck.

Quique wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V. nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Auslagenerstattung vermittelt.
Möchten Sie Quique kennen lernen? Dann schicken Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und super wäre es auch wenn Sie schon ein wenig von dem preisgeben, was Quique bei Ihnen erwartet.

Willkommen bei Carlos & Co. e.V., Xares!

Entzückendes, engagiertes Riesenbaby sucht tolles Zuhause!

Xares lebt seit einigen Wochen im Tierheim und zeigt sich als reizender, freundlicher Kumpel für alle Vier- und Zweibeiner. Xares findet die Menschen super und begegnet ihnen unvoreingenommen und freundlich. Er mag gestreichelt und gekuschelt werden, freut sich über Ansprache und ist ganz aus dem Häuschen, wenn er zum Spaziergang eingeladen wird. Xares hat keine schlechten Erfahrungen mit den Menschen gemacht, ist allerdings auch kaum angeleitet worden. Er zeigt sich willig, gutmütig und bemüht, es wird allerdings deutlich, dass ihm bisher kaum etwas abverlangt oder beigebracht wurde. Xares muss noch üben manierlich an der Leine zu gehen und seine Freude gegenüber fremden Menschen angemessener zu zeigen. Er macht stetig Fortschritte, begreift schnell und zeigt sich als emsiger Schüler. Die spanischen Kollegen berichten von einem XXL-Welpen, der flott umsetzt und prima mitzieht.

Xares teilt seinen Zwinger mit zwei weiteren Hunden. Er verträgt sich mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen gut und neigt nicht dazu seine körperliche Überlegenheit auszuspielen. Xares fühlt sich in dem engen Zwinger unwohl und zeigt erste Anzeigen von Streß. Die Hektik und Lautstärke im Tierheim setzten dem fröhlichen, immer lächelnden Kerl zu. Wir gehen davon aus, dass Xares bisher auf einem größeren Grundstück frei rumlaufen durfte und "aufpassen" sollte. Xares verbringt seinen "Hofgang" mit einer größeren Gruppe geschlechtsgemischter Hunde und fällt durch sein gutes Sozialverhalten und seine klare, gut lesbare Körpersprache positiv auf. Er gerät nicht in Zankereien und kann die Grenzen seiner Artgenossen akzeptieren. Xares ist altersgemäß verspielt und freut sich, wenn er einen ebenfalls sportlichen Spielgefährten auftreiben kann.

Xares in Zahlen:
Geboren: 01.08.2016
Größe/Gewicht: 74cm
Rottweiler Rüde, kastriert, geimpft, gechipt
Kontakt: info@carlosundco.de oder 016093278421

Xares Video
https://youtu.be/uADPIPjILYc

Wir wünschen uns für den bildschönen, imposanten, sanften, gut gelaunten Xares ganz schnell ein liebevolles, konsequentes Zuhause bei einer Familie mit etwas Großhundeerfahrung und ausreichend Zeit hat sich mit Xares zu befassen. Xares ist fit wie ein Turnschuh, unverdorben und intelligent, damit das so bleibt und seine tollen Anlagen endlich gefördert werden, wäre es super, wenn er von Menschen adoptiert würde, die den Rohdiamanten erkennen und ihm seinen Traum vom "Familienbegleithundsein" erfüllen. Xares ist sehr groß und stark, damit er überall ein gern gesehener, willkommener Gast sein kann, sollte er unbedingt lernen, wie man sich ordentlich benimmt, wir raten zum Besuch einer Hundeschule.
Xares kann zu einem bereits vorhandenen, netten Hund vermittelt werden, eine Katze sollte es in seinem neuen Zuhause nicht geben.

Xares reist mit einem aktuellen Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte nach aktuellen Tracesbestimmungen nach Deutschland. Er hat zu dem den Test auf Mittelmeerkrankheiten, ein Sicherheitsgeschirr und seinen Impfpass im Gepäck.

Xares wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V. nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Auslagenerstattung vermittelt.
Möchten Sie Xares kennen lernen? Dann schicken Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und super wäre es auch wenn Sie schon ein wenig von dem preisgeben, was Xares bei Ihnen erwartet.

Biruta hat sich höchstselbst vermittelt!

Unsere "feine Dame" mit den hohen Moralvorstellungen und dem Fräulein Rottenmeyer-Blick, Contenance-Expertin und graue Eminenz hat sich nach reiflicher Überlegung und dem Abwägen aller Risiken dazu entschlossen dauerhaft bei Birgit zu residieren. Biruta hat nun einige Monate kontrolliert und ausprobiert, ob Birgit wirklich nachhaltig gutes Benehmen an den Tag legt und in der Lage ist für ausreichend Komfort zu sorgen und kam zu einem p...ositivem Schluß. Künftig wird Birtuchen Birgit beratend zur Seite stehen und bei der Erziehung der Pflegehunde in Osterholz unterstützen. Damit Biruta ausreichend Zeit hat ihre Perlenkette spazieren zu tragen ist sie natürlich nur noch in Teilzeit tätig.

Liebe Birgit, Freude soll Biruta Dir bringen, alle Tage, und mit dir kuscheln, spielen und spazieren noch viele, viele Jahre! Für das wunderbare Zuhause für diesen ganz besonderen, kleinen, pedantischen Schatz hab 1000 Dank!

Vali wurde die Adoption versprochen!

Vali ist bei unseren Notrotnäschen der dritte im Bunde und nachdem Balder und Kimi bereits ausreisen durften wird nun auch für Vali der große Wunsch Wirklichkeit: Er darf den Zwinger gegen ein neues Zuhause in Deutschland eintauschen. Vali reist nach Aachen und wird dort bereits von seiner podencoerfahrenen Familie erwartet. Künftig soll er mit gleich zwei kleinen, vierbeinigen Freundinnen durch den Garten toben und ein Kuschelkörbchen ist ihm auch sicher.
Wir freuen uns für Vali und mit Familie R.!

Dana steht auf allen drei Pfoten fest im Leben!

Die kleine Dana ist am Samstag in Ostfriesland angekommen und erweist sich als aufgeweckte, kleine Madame, die schon sehr gut auf sich selbst aufpassen kann. Dana ist fröhlich und kompensiert ihre Beeinträchtigung mit Selbstbewustsein und Kreativität. Sie hatte schon Besuch von Buddy und hat mit gespopst (gespielt/gehopst) - wir finden, dass sieht recht sportlich aus!

Lotte ist umgezogen!

Heute war Lottes großer Tag: Adoptions-Umzugs-Familienübernahme-Geschenkebekommtag! Unser Lieschen wurde heute von ihrer Pflegefamilie ins neue Zuhause gebracht. Bestens vorbereitet und mit ganz großem Bahnhof wurde Lotte Willkommen geheißen.
Ab jetzt wohnt sie in Varel und ist Berufsfamilienhund.

Liebe Familie H., Freude soll Lotte Euch bringen, alle Tage und mit Euch kuscheln, spielen und spazieren, noch viele, viele Jahre!

Wir freuen uns für unseren deutschen Notfall ganz besonders über dieses "zweite Leben", noch einmal unter ganz anderen Vorzeichen neu zu beginnen ist eine fantastische Chance. Vielleicht können wir ja noch einmal in dieser Form helfen, unser "Projekt Ebayhund" war spannend, intensiv und besonders durch das Management von Agnes und Stefan, die Zeit, Nerven und ganz viel Herzblut in Liese-Lotte investiert haben, eine tolle Erfahrung.

Die kleine Dulce schickt erste Grüße von ihrer Pflegestelle

Dulce wohnt seit Samstag Abend bei Birgit und fügt sich problemlos ins Rudel ein. Sie hat in Mary sogar schon eine Freundin zum Spielen gefunden. Dulce ist zuckersüß und ausgesprochen brav, sie schmust und kuschelt und freut sich, wenn Birgit ihr einen Mantel anzieht und sie ihr Rudel auf Zeit zum Spaziergang begleiten darf.

Heroe streunte eine ganze Weile durch einen Nachbarort Villenas

und wurde schließlich von Anwohnern den Tierschützern gemeldet, verbunden mit der Bitte sich um den scheuen Hund zu kümmern. Heroe konnte mit Hilfe einer Lebendfalle gesichert und ins Tierheim gebracht werden. Der zunächst arg schüchterne, große, sanfte Kerl hat sich bald berappelt, vorsichtig Kontakt zu diesen neuen, ganz anderen Menschen aufgenommen und zufrieden festgestellt, dass sie ihm gewogen sind, diese Hände streicheln und die Leine bedeutet, dass ihm etwas Abwechslung geboten werden soll.

Inzwischen hat Heroe seine Vorsicht vollständig abgelegt, viele positive Erfahrungen sammeln dürfen und im besonderen zu einem der guten Geister der Protectora, Eli, einen guten Draht. Hereo differenziert sehr fein zwischen "Menschen", "bekannten Menschen" und natürlich "Lieblingsmenschen". Er begegnet allen freundlich und sanftmütig, begrüßt Bekannte mit sichtbarer Freude und für seine Eli zündet Hereo ein Feuerwerk der Euphorie, spult ein großes Programm der Liebesbekundungen ab und trippelt ganz aufgeregt um sie herum. Eli macht sich etwas Sorgen um ihren speziellen Freund, obwohl Heroe so ein hübscher, zugänglicher Kerl ist, sich guter Gesundheit erfreut und sich stets ordentlich beträgt hat er noch nie eine Anfrage bekommen. Wir möchten Heroe und Eli gerne helfen, damit sie ihm vielleicht auch bald die frohe Botschaft überbringen kann:" Heroe, wir müssen dich ausreisebereit machen, die bekommst nun ein Zuhause!"

Heroe wohnt im Tierheim und verträgt sich in seiner Zwingergruppe sehr gut mit seinen Mitbewohnern. Er ist unauffällig, vermeidet Streit und kann prima Napf und Körbchen teilen. Heroe ist verspielt, bewegt sich gerne und spielt angemessen und unbefangen mit anderen Hunden. Fremde Hunde sind kein Problem für ihn. Er geht unvoreingenommen in den Kontakt und merkt schnell, ob seine Anwesenheit erwünscht ist und er einen potentiellen neuen Freund gefunden hat, oder ob er sich zurückhalten sollte.
Hereo geht sehr ordentlich an der Leine. Er orientiert sich am Menschen und in unbekannten Situationen benötigt er mitunter noch etwas aufmunternde Unterstützung. Wenn er sich das Gruselding eine Weile in Ruhe ansehen darf und dann motiviert wird, überwindet Heroe sich meistens fix und tapert mit seinem Menschen wacker durch die Situation.

Hereos Videos.
Ganz am Anfang: https://youtu.be/KYb7POVF-m0
Gassi https://youtu.be/YogfyUm_ogk https://youtu.be/4_caznPpfnI
Heroe spielt mit anderen Hunden: https://youtu.be/IjfrsOmoWAY https://youtu.be/uHg66utpIJ0

Heroe in Zahlen:
geb.: 06/2013
Größe: ca 63cm
Rüde, Podenco (Mix?), geimpft, gechipt, kastriert
Kontakt: info@carlosundco.de oder 016093278421

Wir wünschen uns mit Eli, dass Heroe ganz bald entdeckt wird und neue Lieblingsmenschen bekommt. Die Lieblingsmenschen sind natürlich total verliebt in Heroe und bringen etwas Geduld und Humor mit, um ihren neuen Lieblingshelden durch die aufregende Anfangszeit im neuen Zuhause zu begleiten. Heroe Familie hat im besten Fall schon etwas Hundeerfahrung und kann Verständnis aufbringen, wenn nicht alles auf Anhieb 100%ig funktioniert. Ein bereits vorhandener, souveränder Hund könnte Heroe sicher sehr helfen sich einzuleben.

Den Adoptanten geht vor seiner Einreise ein Sicherheitsgeschirr für die Abholung und Eingewöhnungszeit zu. Hereo reist nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem umfassenden Blutbild und dem Test auf MMK nach Deutschland!

Heroe wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V. nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Auslagenerstattung, die den tatsächlichen Kosten des Vereins entspricht, in gute Hände vermittelt.

Ebay-Dackel goes Family!

Unsere liebgewonnene, entzückende Ebayentdeckung Liese-Lotte bekommt eine eigene Familie! "Wir haben keine Zeit für den Hund - für 50€ zu verkaufen", mit dieser herzlichen Beschreibung kam Lieschen bei uns an. Beim Tierarzt wurde festgestellt, dass sie mehrfach Welpen hatte, dabei ist sie selbst fast noch ein Hundekind. Nun wird für unseren Dackelschatz endlich alles gut, denn Liese hatte schon Kennlernbesuch und war beim Dackelausstatter des Vertrauens - so kann man mit ordentlichem Impfpass und abgeheilter Kastranarbe an nette Leute vermittelt werden! Liese bleibt ganz in der Nähe und wird künftig ein würdiges Leben in Sicherheit bei achtsamen Hundehaltern führen.
Wir danken Agnes und Stefan für die liebevolle, spontane Aufnahme Liese-Lottes und die Begleitung ins neue Leben.
Wir freuen uns mit Familie H. und für Liese-Lotte!

Willkommen bei Carlos & Co. e.V., Yuna!

 

Die handliche, kleine Yuna wartet auch schon fast ein halbes Jahr auf ihre große Chance. Die Bodegueros und Bodegueromixe haben es in Spanien sehr schwer eine Familie zu finden, es gibt sie zahlreich und irgendein Nachbar hat immer gerade Welpen zu verschenken, so verläuft sich fast nie jemand ins Tierheim auf der Suche nach einem Bodeguero. In Deutschland bzw bei deutschen Familien auf Hundesuche kommen sie auch nicht so recht zum Zuge, was möglicherweise an der Ähnlichkeit zum Jack Russel Terrier (und seinen mitunter gefürchteten Eigenschaften) liegt.
Bodegueros sind Terrier, haben aber, im Gegensatz zu ihren britischen Kollegen oftmals einen ausgeprägten "will to please", sind also auf Kooperation ausgelegt und wollen gefallen. Dieser kleine Unterschied macht sie zu tollen Begleitern und pfiffigen Familienhunden. Durch ihre Sportlichkeit und Robustheit finden Yunas Kollegen auch gerne mal ihr Glück als Reitbegleithund oder werden im Hundebreitensport zu recht erfolgreichen Athleten.

Yuna lebt im Tierheim im Kleinhundebereich und teilt ihren Zwinger mit unserem Tono, ebenfalls einem Bodeguero. Diese Konstellation hat sich als ausgesprochen harmonisch und positiv für beide Hunde bewährt. Yuna und Tono sind gleichermaßen agil, fröhlich und aneinander interessiert. Yuna verträgt sich natürlich auch mit anderen Hunden super, spielt, flitzt und kann ihre Artgenossen lesen. Sie akzeptiert die Absagen älterer Hunde und neigt nicht dazu ihre Überlegenheit gegenüber der Minis auszunutzen. Yuna teilt Spielzeug und Streicheleinheiten ohne zu meutern und kann auch mal abwarten, wenn sich einem anderen Hund zugewendet wird. Beim Spaziergang ist Yuna lebhaft, interessiert an ihrer Umwelt und freudig im Kontakt zum Menschen.

Überhaupt Menschen... die findet Yuna grundsätzlich ausgesprochen gut und begegnet ihnen ohne Angst und Scheu. Yuna lässt sich ins Geschirrchen friemeln, Halsband ab, Leine drum, alles kein Problem für Yuna. Sie mag gestreichelt werden, läßt sich mit Wonne bürsten und macht ein aufmerksames Gesicht, wenn man sich mit ihr beschäftigt und ihr etwas beibringen möchte. Hat sie verstanden, was man von hr erwartet ist Yuna sichtlich stolz und zeigt das positiv verstärkte Verhalten auch unaufgefordert. Aktuell führt sie jedem der es sehen möchte "Gib mir 5" vor, allen anderen übrigens auch, gerne mehrfach!

Yuna in Zahlen:
Geboren: 15.01.2018
Größe/Gewicht: 50cm / 16kg
Hündin, Bodegueromix, kastriert, geimpft, gechipt
Kontakt: info@carlosundco.de oder 016093278421

Yunas Videos
https://youtu.be/iJuESzdyJXQ
https://youtu.be/xYL6R3JL8WQ
Yuna und die Katze - naajaaa https://youtu.be/6-CsZRQrLHs

Wir wünschen uns für Yuna eine Familie, die sie mit offenen Armen und Herzen zu sich nimmt und ihre zahlreichen positiven Eigenschaften zu schätzen weiß. Yuna möchte sich gerne binden und ihren ganz eigenen Menschen Freude machen, sie sollen stolz auf ihr kluges, fleißiges Hundemädchen sein und mit Yuna tolle Gassigänge machen. Yuna hätte auch nichts gegen einen netten, bereits vorhandenen Hund einzuwenden und würde, sollte das gewünscht sein, auch Tono gleich mitbringen.

Yuna reist mit einem aktuellen Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte nach aktuellen Tracesbestimmungen nach Deutschland. Sie hat zu dem den Test auf Mittelmeerkrankheiten, ein Sicherheitsgeschirr und ihren Impfpass im Gepäck.

Yuna wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V. nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Auslagenerstattung vermittelt.
Falls Yuna auch Ihr Interesse geweckt hat freuen wir uns sehr über eine Mail von Ihnen.
Wir sind immer ganz aus dem Häuschen, wenn Sie uns Ihren vollständigen Namen verraten und woher Sie kommen und schon ein wenig von dem preisgeben, was Yuna bei Ihnen erwartet.

Willkommen bei Carlos & Co. e.V., Ades!

 

Hoppla, hier kommt Ades! Ades hat kürzlich im Tierheim eingecheckt und planiert seit dem Mitarbeiter und Artgenossen mit fröhlichem, unbedarftem Labbicharme. Wo Ades rumtrampelt scheint die Sonne - ob sie will, oder nicht!

Ades teilt seinen Zwinger mit weiteren Hunden und fügt sich problemlos in die Gruppe ein. Er spielt gerne mit seinen Artgenossen und freut sich besondern, wenn er in den Auslauf darf und dort andere junge Wilde trifft. Bolzen, rennen, raufen, kuschlen und dann das ganze Programm noch mal - bis der Pfleger pfeifft, dann trabt Ades zurück in den Zwinger und hofft auf ein Kekschen, oder zwei!

Ades mag auch gerne kleine Ausflüge vor das Tierheim machen. Hier wird deutlich, dass er bisher erst wenig Anleitung und Erziehung genossen hat. Ades ist total aus dem Häuschen, findet alles absolut erkenundenswert und sehr spannend, so dass er kaum auf seinen Leinenhalter achten kann. Nach zehn Minuten ist sie Luft raus, dann wird Ades viel aufmerksamer und lässt sich leicht ansprechen, aber diese ersten 10 Minuten müssen zur Zeit erstmal noch sportlich überstanden werden.

Ades ist von Grund auf freundlich und gutartig, unvoreingenommen und mutig. Er ist im Kontakt zum Menschen ein Ausbund an Zugänglichkeit und Arglosigkeit. Ades erwartet nichts böses, freut sich über Ansprache und freundliche Worte, genießt jede Streicheleinheit und bietet sofort ausgedehnte Kuschelstunden an, die äußeren Umstände interessieren ihn dabei kaum, seinetwegen auch auf der Autobahn.

Ades in Zahlen:
Geboren: 01.07.2016
Größe/Gewicht: ca 60cm,wird noch gemessen
Labradormix Rüde, kastriert, geimpft, gechipt
Kontakt: info@carlosundco.de oder 016093278421

Ades Video
https://youtu.be/bOgCJIuYmrs

Für Ades wünschen wir und ein Zuhause bei einer fröhlichen Familie, die Freude daran findet den lustigen, großen Kerl bei sich aufzunehmen und seine Energie in geeignete Bahnen lenken kann. Ades sollte auf Grund seiner Große und Unbedarftheit eine Hundeschule besuchen und die Regeln des zivilen Benehmens in der Öffentlichkeit studieren. Ein bereits vorhandener, netter Spielkumpel wäre Ades sicherlich recht.

Ades reist mit einem aktuellen Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte nach aktuellen Tracesbestimmungen nach Deutschland. Er hat zu dem den Test auf Mittelmeerkrankheiten, ein Sicherheitsgeschirr und seinen Impfpass im Gepäck.

Ades wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V. nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Auslagenerstattung vermittelt.
Hat Ades Ihr Interesse geweckt ? Dann schicken Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und super wäre es auch wenn Sie schon ein wenig von dem preisgeben, was Ades bei Ihnen erwartet.

**Netzfund**

Hin und wieder hören wir von (künftigen) Adoptanten: "Unser neuer Hund soll unbedingt kinderlieb sein", oder "Mit unserem Max können wir -alles machen- der lässt sich das so gefallen", oder wir bekommen Fotos/ Videos stolzer Halter auf denen wir Hunde sehen, die sich in der aufgenommenen Situation sichtlich unwohl fühlen. Das kommt zum Glück nur selten vor und lässt sich besprechen, beim Stöbern im Netz haben wir diesen Post entdeckt, der sehr schön zeigt, wie dezent und geduldig der Hund sein Unwohlsein dokumentiert und nicht verstanden wird. Der Hund beschwichtigt mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, wird er nicht ernst genommen, wird ihm irgendwann nichts anderes übrig bleiben, als deutlicher zu werden, zu knurren oder gar zu schnappen. Dann heißt es nicht selten: "Der hat einfach zugebissen, ohne Vorwarnung nach dem Kind gefasst!! Der ist unberechenbar!!"
Bitte seid achtsam, guckt Eure Hunde genau an, achtet auf die "Calming Signals" bzw das Beschwichtigen und helft Eurem Hund, wenn er in einer für ihn schwierigen Situation (nicht nur mit Kindern) nicht verstanden wird.

Was machen eigentlich........

In den letzten Tagen gab es wieder tolle Rückmeldungen und Foto-Grüße von ehemaligen Schützlingen. Wir schaffen es leider nicht mehr, immer alles sofort zu zeigen, aber...

Senda geht es prächtig. Sie ist ein echter Familientraumhund geworden und amüsiert sich königlich bei Wanderungen über Stock und Stein. Für Senda hat sich das lange Warten ganz offensichtlich sehr gelohnt!

Willi (ehemals Nugget) kam als motorisch reduzierter 1,4kg Schoßmuffkopp zu seinem Frauchen und wurde von der ersten Sekunde an heiß und innig geliebt. Vom grießgrämigen Faulpelz ist heute nichts mehr übrig, Willi tobt wie ein Verrückter, geht ausgibig Gassi und hat einen Schüffelteppich geschenkt bekommen, den er sehr mag. Was für eine fantastische Entwicklung!

Laila und ihr ebenfalls spitzer Kumpel Teddy sind inzwischen dicke Freunde und auch von ihr hören wir nur Gutes. So hat Laila kürzlich sogar einen Einbruch bei den Nachbarn verhindert, weil Spitze eben auch auf zwei Häuser aufpassen können. Kommisar Laila und Detectiv Teddy sind, wenn sie gerade nicht im Dienste der Allgemeinheit sind, gerne unterwegs mit Frauchen. Im Wald gefällt es ihnen besonders gut, da wird gerannt und getobt, aaaber die Rehe sind seehr verboten! Wir sind uns ganz sicher, Laila und Teddy haben ein spitzen Hause!

Mayo ist ab sofort ein Patenhund!

Sie haben es schon wieder getan! Da ist die Charlotte noch nicht ganz wegadoptiert, da sind Carmen und Holger schon wieder auf der Pirsch - ein neues Sorgenfellchen muß her! Diesmal darf Mayo sich freuen, denn ab sofort hat er erprobte und ausgesprochen erfolgreiche Glückspaten ganz für sich! Was auch immer Carmen und Holger bis jetzt angepackt haben - es hat funktioniert, manchmal bedurfte es etwas Geduld und einen langen Atem, aber dann kamen die Traumzuhause für die Patenschätzchen. Wir freuen uns mit Mayo, der noch nie so exklusiv jemandem am Herzen lag und danken Carmen und Holger für den Support Mayos, der es ganz bestimmt verdient hat, dass jemand an ihn denkt und dafür sorgt, dass ihm das Leben so angenehm wie möglich gemacht wird.

Ximena - unser aktuelles Spezialschätzchen, macht uns viel Freude

- sie wird immer mutiger, sie genießt ihr neues Zuhause auf Zeit und den Kontakt zu ihrer Freundin Greta. Wir sind schon ganz gespannt auf die Ergebnisse der nächsten Untersuchungen und schicken ganz begeisterte Grüße nach Villena zu Rosa Maria, Ximena und den anderen kleinen Rabauken

Leire hat gerufen und wurde SOFORT entdeckt!

Hoppla, das ist uns auch noch nicht passiert! Leires Familiensuche hat Spanienurlauber auf der Rückreise erreicht und kurzerhand wurde Leire für die optimale Bestzung der Hundesuche und die geeignete Begleiterin für die Heimreise und die nächsten ca 15 Jahre auserkoren. Leire wurde gestern vom Fleck weg direkt aus der Protectora adoptiert - wir freuen uns für die kleine, geduldige Sportskanone!

Willkommen, Nori, Billie, Dana und Dulce!

Heute Nachmittag sind Nori und Billie (ehemals Vicky) endlich, endlich von ihren neuen Familien in Empfang genommen worden. Die beiden kleinen Hundemädchen haben die weite Reise prima überstanden und sind mit Sicherheitsgeschirr, Kekschen und einem kleinen Spaziergang gleich richtig gut ins Familienhundeleben gestartet. Dulce und Dana sind gleichermaßen gut gelaunt und haben ihre neuen Pflegefrauchen gebührend aufgeregt und fröhlich begrüßt.

Wir wünschen den weitgereisten Zwei- und Vierbeinern eine gute, erste, gemeinsame Nacht und morgen tolles Wetter für einen ersten, tollen Spaziergang!
Unser Dank gilt allen, die wieder, trotz kleiner Katastrophen und Unwegbarkeiten, für das Gelingen und die möglichst schonende Reise der Hunde gesorgt haben, Verständnis hatten und einen unfreiwilligen Kurztrip nach dem ersten Schock genießen konnten!

Sie sind unterwegs!

Heute Nachmittag haben Nori, Vicky, Dana und Dulce das "Familienhinbringauto" bestiegen und sich auf den Weg nach Deutschland gemacht. Nori und Vicky, die ab morgen Billie heißen wird, reisen nach Marl, wo sie von ihren neuen Familien schon erwartet werden und direkt in ihr neues Leben als richtige Familienhunde starten. Dulce und Dana steigen in Oldenburg aus, sie werden von ihren Pflegefamilien in Empfang genommen und dürfen sich beide auf eine gesellige Zeit in den Tierschutzhunderudeln von Birgit und Hilke freuen.
Wir wünschen den Chauffeuren und ihren kleinen Passagieren eine flotte, komplikationslose Tour und allen Familien, die an diesem Wochenende ihre weitgereisten Schützlinge in Empfang nehmen tolle first Moments und einen guten und sicheren Start in die gemeinsame Zeit!