Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog - Januar 2019

Unser Zimtstern

Für Canelo beginnt nun "der Ernst des (Pflegestellen-)Lebens". Er ist er inzwischen fit wie ein Turnschuh, hat sich orientiert und ist sicher ins Rudel integriert, läuft toll an der Leine und kennt die alltäglichen Abläufe im Zuhause auf Zeit. Neue Herausforderungen müssen her und Canelo hat richtig Lust zu lernen. Heute war er im Rahmen des erweiterten Alltagstrainings im Baumarkt. Er hat sich umgesehen und Schrauben eingekauft. Fremde Menschen, die ungewohnte Umgebung und das Abwarten, bis Frauchen endlich die kleinen Dinger zusammengesucht hatte konnten ihn nicht aus der Ruhe bringen.

Canelo geht es super auf seiner Pflegestelle, seine Wunden im Gesicht sind annähernd vollständig verschwunden und er genießt das Spielen mit den anderen Hunden und das Kuschlen mit den Menschen. Von Unsicherheit und übermäßiger Zurückhaltung keine Spur mehr. Weiter so, Canelo!

Ice hat neue Fotos bekommen

sieht er nicht toll aus?! Er hat sich super erholt und braucht nur noch ein paar Mukkies, dann ist der Traumpodenco fertig! Neue Videos gibt es auch, sogar mit Katze. Jetzt hoffen wir alle, dass bald eine Anfrage für Ice kommt.

ICE: Ich wünsche mir, dass meine grünen Augen einmal strahlen!

Ice wurde zusammen mit zwei anderen Podencos von einem privaten Halter übernommen. Ice hat es in seinem vorherigen Zuhause nicht besonders gemütlich gehabt, er ist gegenüber Menschen zurückhaltend bis ängstlich und benötigt Zeit, um sich in seinem Tempo zu nähern. Leider müssen wir davon ausgehen, dass Ice misshandelt wurde und seine Skepsis einen guten Grund hat. Der sensible, zarte, noch ganz junge Podenco wird in einem schönen Zuhause, wo man ihm mit Geduld, Respekt und Freundlichkeit begegnet lernen und vergessen können, aber es wird vermutlich eine Weile dauern, bis Ice freudlich wedelnd angesaust kommt und völlig unvoreingenommen sein kann.

Ice ist lieb zu seinen Artgenossen und spielt total gerne. Hier lässt sich der Hund erkennen, der Ice eigentlich einmal war bzw wieder sein könnte. Ice brettert kreuz und quer durch den Auslauf, vollzieht waghalsige Bremsmanöver und hüpft begeistert hinter den anderen Hunden her. Ice verträgt sich ganz prima und geht Streit aus dem Weg. Er ist in seiner Zwingergruppe ein beliebter Spiel- und Sozialpartner und ist gegenüber fremden Hunden arglos und bietet seine Freundschaft an.

Wir wünschen uns für Ice ein tolles Zuhause, bei Menschen, die sich der Tatsache bewusst sind, dass Ice nicht nur besonders hübsch ist, sondern auch ganz besondere Zuwendung benötigt. Manchmal ist es am schwersten, dass erwartete, neue Familienmitglied einfach in Ruhe zu lassen und abzuwarten, bis es von sich aus Kontakt sucht. Ice würde ein bereits vorhandener Podenco/Ersthund sicherlich gut tun, damit er sich orientieren und abgucken kann. Ice künftige Familie sollte schon etwas Hundeerfahrung mitbringen, ihn mit offenen Armen und Herzen ganz "leise" empfangen und Freude an der Aufgabe finden ihn behutsam zurück ins Leben zu führen.

Sie haben noch nie mit einem Podenco zusammengelebt und haben Interesse an Ice? Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über die Eigenschaften und Besonderheiten dieser ganz besonderen, elfenhaften Wesen. Google und diverse Foren bieten Lesestoff, gerne berichten wir aber auch persönlich von unseren Erfahrungen mit dem Carlos-Team-Podencos.

Ice reist mit einem aktuellen Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte nach aktuellen Tracesbestimmungen nach Deutschland. Er hat zu dem den Test auf Mittelmeerkrankheiten, ein Sicherheitsgeschirr und seinen Impfpass im Gepäck.

Ice wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V. nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Auslagenerstattung vermittelt.
Möchten Sie Ice adoptieren? Dann schicken Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und super wäre es auch wenn Sie schon ein wenig von dem preisgeben, was Ice bei Ihnen erwartet.

Ice in Zahlen:
Geboren: 01.07.2016
Größe/Gewicht: wird noch gemessen, ca 65cm
Podenco, Rüde, kastriert, geimpft, gechipt

Kontakt: info@carlosundco.de oder 016093278421

Der kleine Nero sucht ein neues Zuhause

im Herbst des Lebens ganz alleine!

Nero hat das Schicksal übel mitgespielt, erst ist sein Herrchen verstorben und nun muß sein Frauchen auch noch in eine Seniorenresidenz ziehen. Der kleine Kerl hat sein Zuhause verloren und benötigt nun ganz schnell eine neue Heimat.
Aktuell wohnt Nero bei Verwanten seines Frauchens, dort kann er aber nicht bleiben. Die Familie hat einen großen, unverträglichen Rüden, der Nero nicht duldet. Zur Zeit werden die Hunde getrennt, was für Nero bedeutet, dass er zu seinem Schutz alleine in einem Zimmer bleiben muß, damit ihm nichts passiert.
Nero ist schon 15 Jahre alt und noch top fit. Er wurde Zeit seines Lebens liebevoll umsorgt, gepflegt und es wurde darauf geachtet, dass er sich manierlich beträgt. So kommt es, dass Nero verträglich mit anderen Hunden, ruhig im Haus, ans stundenweise alleine bleiben gewöhnt und artig gegenüber fremden Menschen und auch Katzen ist. Nero geht wahnsinnig gerne spazieren. Er freut sich wie verrückt, wenn er einer Hundeleine ansichtig wird und maschiert munter los. Nero zerrt nicht an der Leine und zeigt auch unterwegs, dass er eine tadelose Kinderstube hatte.
Nero fährt 1-2 Stunden anstandslos im Auto mit, wenn es viel länger dauert wird er unruhig.
Nero war im Dezember 2018 beim Tierarzt. Er ist frisch geimpft und ihm wurde bis auf etwas altersbedingte Athrose eine gute Konstitution attestiert. Nero bekommt nun Cimalgex 30mg Tabletten, damit er wetterunabhängig fit ist. Er kommt damit bestens zurecht. Er bräuchte auch schon eine Lesebrille, aber das Zeitunglesen übernimmt ja eh die Nase.
Nero kann in Wilhelmshaven nach Absprache besucht werden.
Wir wünschen uns für den lieben, traurigen Nero ganz schnell eine tolle Anfrage von Menschen, die ihn mit offenen Armen zu sich nehmen und Freude an diesem herzigen, wohlerzogenen Begleiter haben. Nero kann ein Zweithund bei einem anderen, eher ruhigen Vertreter werden, kann bei einem Samtpfötchen einziehen und wäre auch sehr gerne wieder ein Seniorenhund. Neros neues Zuhause sollte eher ruhig sein und seine Menschen sollten seine Leidenschaft für schöne Spaziergänge noch teilen.
Nero wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch und mit einem Schutzvertrag vermittelt. Die reguläre Schutzgebühr entfällt in diesem Fall, aus Sicherheitsgründen wird Nero aber nicht verschenkt. Die genauen Übernahmekonditionen für Opi-Nero würden wir gerne individuell besprechen.

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Carlos-Gassi im Januar

Unglaublich, aber wahr, wir sind trocken geblieben!
Pünktlich um 14.00 hat der Regen in Varel am Sonntag für zwei Stunden eine Pause eingelegt und uns durch den Wald am Mühlenteich bummeln lassen. Wir haben kaum damit gerechnet, aber außer uns selbst sind tatsächlich einige hartgesottene Carlos-Familien angereist.
Erstmal im Wald angekommen gab es für die "jungen Wilden" kein halten mehr und es wurde getobt und gebutschert. Die jagdlichmotivierte Leinenfraktion kam auch auf ihre Kosten, soviel zu erschnüffeln!

Zwei vergessene nordisch angehauchte Mädchen suchen

ein (nach Möglichkeit gemeinsames) Zuhause bei echten Sofawolffans!

Luna (blond) und Itaka (grau) sind Schwestern und haben die ersten zwei Jahre ihres Lebens an einem Wochenendhaus in Spanien verbracht. Der Besitzer kam samstags und hat die Hunde versorgt. Als das Häuschen verkauft wurde, mussten Luna und Itaka auch gehen. Um sie nicht ins Tierheim bringen zu müssen wurde ein Verein zur Übernahme gesucht und ein Platz in ein...er Pension organisiert. Dort sitzen die beiden Ladies nun seit drei Jahren unentdeckt und haben noch immer keine Familie gefunden. Luna und Itaka würden wahnsinnig gerne zusammen bleiben und wünschen sich Menschen, die sich auf das "Abenteuer Doppelpack" einlassen möchten.

Sie werden im Februar fünf Jahre alt, sind geimpft, gechipt und bekommen vor Ausreise einen aktuellen Test auf Mittelmeerkrankheiten.
Luna und Itaka reisen nach Trancesbestimmungen, nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag ins neue Zuhause.

Luna und Itaka leben in der Pension im Zwinger und dürfen regelmäßig frei auf dem Gelände des Refogios herum laufen. Sie vertragen sich problemlos mit den anderen Hunden und pflegen auch Freundschaften zu anderen Mitbewohnern. Sie sind nicht daran gewöhnt, regelmäßig spazieren zu gehen, lassen sich aber Halsbänder anlegen und kennen eine Leine.

Luna und Itaka begegnen dem Menschen freundlich und erwartungsvoll, das mussten sie allerdings erst lernen. Direkt nach der Übernahme war ihnen deutlich anzumerken, dass sie nicht daran gewöhnt sind freundlich angesprochen und gestreichelt zu werden. Inzwischen freuen sie sich über Zuwendung, zeigen sich verständig und willig.

Für Luna und Itaka wünschen wir uns ein Zuhause bei Menschen mit Hundeerfahrung und etwas Geduld. Die sportlichen Mädels müssen etwas Zeit eingeräumt bekommen um sich zu orientieren und all die neuen Eindrück zu verarbeiten. Wenn sie alltagsfit sind, möchten sie gerne große Spaziergänge machen und ihre Menschen bei allerlei sportlichen Aktivitäten begleiten.

Bei Interesse an Luna und Itaka stellen wir gerne den Kontakt zur Vermittlerin der beiden Eisprinzessinen her.
info@carlosundco.de oder 016093278421

Balder bekommt ein Zuhause!

Kürzlich haben wir über den traurigen, resignierten Balder berichtet, der im Zwinger seinen Lebensmut verloren hat. Seine Bilder und seine Beschreibungen wurden auch in Baden-Würtemberg gelesen und dort gibt es tatsächlich ein Plätzchen, an dem genau dieser Balder gerade noch gefehlt hat. Balder soll schon bald mit Podimädchen Kira das Sofa teilen, auf flauschigen Deckchen schlafen und aufregende Spaziergänge machen. Wir freuen uns mit Familie W. auf Balder!

Dringend Pflegestelle oder Endstelle gesucht

UPDATE2: Es hat sich ganz kurzfristig eine noch viel bessere Lösung gefunden, Lassie darf morgen nach Basel reisen und bekommt dort eine neue Pflegestelle, bei der sie auch bleiben darf, bis eine neue Familie für sie gefunden ist! Wir sind total erleichtert und freuen uns mit Lassie und ihrem Verein über die positive Wendung und die guten Nachrichten!

 

UPDATE: Lassie muss ersteinmal nicht zurück nach Spanien, es ist innerhalb der Schweiz eine Stelle gefunden, die sie vorläufig aufnehmen kann und von der wir uns eine etwas differenziertere Einschätzung erhoffen. Lassie hat "Gnadenfrist" und wir etwas Luft nach einer geeigneten Pflegestelle, besser noch erfahrenen Endstelle zu suchen.

Wir danken allen, die Ideen hatten, sich für Fahrketten angeboten haben und Lassie die Daumen drücken!

 

Kleine Lassie akut von Rückführung nach Spanien oder Unterbringung in Pension bedroht!

Lassie (50cm/15kg) wird im Februar zwei Jahre alt, ist geimpft, gechipt, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Sie wurde als Junghund in die Schweiz vermittelt und lebte sorglos und behütet bei ihrer Familie. Leider wurde versäumt Lassie ausreichend anzuleiten und Erziehung angedeihen zu lassen. Lassie beherrscht die Grundkom...mandos, kann am Pferd laufen, alleine bleiben, zerrt nicht an der Leine und fährt artig im Auto mit, natürlich ist sie auch stubenrein und verträglich mit anderen Hunden, lieb zu Kindern - ABER Lassie reagiert auf Besucher in ihrem Zuhause unerwünscht aufdringlich. Sie ist freundlich, will gestreichelt werden und fordert penetrant Aufmerksamkeit von den Gästen. Reagieren diese nicht wie gewünscht bellt Lassie und motzt. Lassies ursprünglicher Familie ist es leider nicht gelungen diese übergroße "Gastfreundschaft" in geeignete Bahnen zu lenken und als das Verhalten sich verfestigt hatte und die Familie zu sehr einschränkte wurde Lassie abgegeben. Lassies aktueller Notps ist ein konsequentes Bearbeiten der Situation leider auch nicht möglich.

Wir suchen für die bildschöne, kernige, intelligente, fleißige Lassie eine kompetente Pflegestelle, gerne natürlich auch Endstelle, bei Menschen mit Erfahrung und der Bereitschaft sich auf Lassie einzulassen, sie anzuleiten und zu führen. Lassie hat bis jetzt leider keine faire Chance bekommen ihr Verhalten nachhaltig zu verändern, da bisher nur die schwierige Situation vermieden, nicht aber aktiv bearbeitet wurde. Lassies neue Menschen dürfen gerne schon einen gut erzogenen, freundlichen Hund haben, aber bitte keine Katze.
Lassie wird besonders am Anfang etwas Arbeit machen. Es gilt sensibel eine tragfähige Bindung aufzubauen, Übungen zur Unterordnung zu trainieren und sich dem Kernproblem im Rahmen eines sinnvollen, gut strukturierten Trainings zu nähern. Wir wünschen uns sehr, dass Lassie die Möglichkeit bekommt zu zeigen, dass sie ein "feines Mädchen" ist, trotz ihrem Irrglauben, alle Gäste kämen ihretwegen, einen Menschen berührt, der sie mit offenen Armen zu sich nimmt und sich mit ihr auf den Weg macht.

Lassie darf nur noch eine kurze Weile auf ihrer Pflegestelle bleiben, dann muß sie leider gehen. Wir suchen also dringend eine Lösung und sind auch gerne bereit Wege zu ebnen und äußere Umstände zu schaffen, die den Komfort gewöhnlicher Vermittlungen übersteigen.

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421 wir stellen gerne den Kontakt zu Lassies Vermittlerin her.

SARA

Schäferhundmädchen, braucht ganz, ganz dringen ein Zuhause! Sie hält es im Zwinger nicht mehr aus, zeigt schon Stereotypen und benötigt Ansprache, Zuwendung und einen Platz bei den Menschen!

Zimtstern sucht Familie

Hinter Canelo (3 Jahre, 40cm/ 8kg, geimpft, gechipt, kastriert) liegt eine schwere Zeit, er verlor seine Familie, musste ins Tierheim und hat sich dort so unwohl gefühlt, dass er krank geworden ist. Inzwischen durfte er eine Pflegestelle beziehen und erholt sich zusehens bei seiner "Familie auf Zeit".

Canelo ist ein anhängliches, niedliches Kerlchen, dass unbedingt bei den Menschen sein möchte. Er ist zurückhaltend und dezent aber nicht scheu. Canelo mag gestreichelt und gekuschelt werden, fährt schon prima im Auto mit ohne zu jammern und lernt gerade sein Pflegefrauchen überall hin zu begleiten. Canelo unterscheidet zwischen ihm bekannten Menschen und Fremden. Fremde, die sich ihm freundlich zuwenden und ihn ansprechen bekommen schnell von Canelo die Freundschaft angeboten.
Canelo ist auch lieb zu Kindern, ist aber zu zierlich und sensibel, um als "robuster Babysitter" zu fungieren. Gut angeleitete Kinder sind kein Problem.

Canelo teilt sein Zuhause auf Zeit mit fünf weiteren Hunden, Hündinnen und Rüden aller Größen und verträgt sich problemlos. Er ist nicht eifersüchtig, zankt nicht und legt keinen Wert darauf ein Bösschen zu sein. Fremdhundebegegnungen gestalten sich mit Canelo ebenfalls unkompliziert. Er pöbelt nicht an der Leine und lässt fremde Artgenossen ihres Weges gehen, wenn die Situation ein Kennelernen und Spielen nicht erlaubt. Canelo hat schon öffentliche Hundeausläufe besucht und sich hervorragend geschlagen. Er hat super gespielt, ist gerannt wie der Blitz und hat nie vergessen seine Menschen im Auge zu behalten. Canelo entfernt sich nicht weit und kommt auf Zuruf zuverlässig angebrettert. Er freut sich über die Begegnungen mit anderen Hunden und kann gut einschätzen, mit wem er spielen kann und wer zu groß ist, oder gar nicht so nett.
Canelo geht manierlich an der Leine, ist stubenrein und an alltägliche Abläufe im Haushalt gewöhnt.

Canelo kann in 27722 Osterholz-Scharmbeck besucht werden.

Wir wünschen uns für Canelo ein eher ruhiges, wohlstrukturiertes Zuhause, gerne auch bei rüstigen Senioren, die den Knirps mit offenen Armen empfangen und Freude an schönen Spaziergängen und Ausflügen mit dem unternehmungslustigen, fröhlichen Canelo finden.

Canelo war an Leishmaniose erkrankt und wurde gewissenhaft therapiert. Sein aktuelles Blutbild bescheinigt ihm gute Gesundheit und weist einen so geringen Titer auf, dass der Test auf Leishmanien negativ ausgefallen ist. Die Kratzer im Gesicht sind inzwischen so gut wie abgeheilt, auf einigen Fotos kann man sie noch in schlechterem Zustand sehen.

Canelo wird über den TSV Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Trudie bekommt ein Zuhause

Die kleine Trudie hat großes Glück, sie darf schon bald zu ihrer neuen Familie nach Bremen reisen. Die kleine, zarte Hundedame hat im Zwinger furchtbar Angst und befürchtet ständig von einem großen Hund gefressen zu werden - ein Glück, dass Trudies Hilferuf so schnell auf offene Ohren und Herzen gestoßen ist!
Wir freuen uns mit Familie O. auf Trudie!

NOTFALL Balder

Willkommen bei Carlos & Co. e.V., Balder!

Der einst so fröhliche, pfiffige, kleine Balder wird zum akuten Notfall. Als der kleine Kerl sich im Oktober 2018 in eine Garage schlich und von einer netten spanischen Familie füttern und "retten" ließ war nicht abzusehen, wie sehr er in der Protectora verzweifeln würde. Balder lebte sich zunächst gut ein, genoss "Hofgang" und Zuwendung der Gassigänger und zeigte sich voller Hoffnung auf ein schnelles Ende seiner Tierheimzeit. Der sensible, sanftmütige Balder hat in den letzten Wochen seinen Lebensmut verloren. Es ist kalt und ungemütlich im Zwinger, es kommen immer weniger Spaziergänger und die Hunde, mit denen er anfangs seine Unterkunft teilte sich längst vermittelt.
Inzwischen mag Balder den Zwinger auch nicht mehr verlassen um in den Auslauf zu gehen, hält sich im Hintergrund, wenn die Pfleger in den Zwinger kommen und reagiert nur noch, wenn man sich ihm ganz direkt zuwendet. Dann ist er kurz glücklich, lässt sich streicheln und genießt die lieben Worte.
Balder ist gesundheitlich unauffällig (abgesehen von einem witterungsbedingten Husten, der behandelt wird) und es gibt keine physiologische Erklärung für seine Veränderung. Balder ist tieftraurig und dem Trübsinn verfallen, er schafft es gegenwärtig nicht mehr sich selbst zu motivieren. Die Aussicht auf Adoption ist natürlich für solche Trauerklöße ausgesprochen gering. Die Familien wollen lustige, fröhliche Hunde, die hopsen und Hände schlecken.

Balder ist grundsätzlich ein offener, freundlicher Hund mit gemäßigtem Temperament und einen ausgesprochen guten Sozialverhalten. Er ist gut lesbar, unaufdringlich gegenüber anderen Hunden, neigt nicht zur Eifersucht und zeigt sich in wechselnden Gruppen anpassungsfähig und arglos. Ebenso verhält Balder sich gegenüber Katzen friedfertig und nicht sonderlich interessiert.

Balder ist der glücklichste kleine Hund der Welt, wenn er einmal einen Menschen ganz für sich haben darf. Er blüht bei exklusiver Zuwendung auf, strahlt und bemüht sich unheimlich alles Recht zu machen und zu gefallen. Im Tierheim ist es nicht möglich Balder ausreichend Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Balder kann passabel an der Leine gehen und ist auch unterwegs gut ansprechbar. Balder lässt sich ohne Murren und Quengeln ins Geschirrchen stecken und wartet geduldig, bis Leine und Halsband angefriemelt sind - dann kanns losgehen und Balder maschiert ausdauernd über Feldwege und Geröllpisten.

Balder in Zahlen:
Geboren: 10.2012
Größe/Gewicht: 49cm / 13kg
Podenco Rüde, kastriert, geimpft, gechipt
Kontakt: info@carlosundco.de oder 016093278421


Balder Videos
https://youtu.be/Px5KC5IcBO0
Balder mit Katze https://youtu.be/t0-BxqNTIOg
https://youtu.be/ADS_Y_swEr4
https://youtu.be/ucxlGkHDgNk
https://youtu.be/ZWzOPkejAMM

Wir wünschen uns, dass jemand Balders Familiengesuch ließt, dem ein knallroter, pommestütenohriger, empfindsamer Geselle gerade noch gefehlt hat. Balder wäre gerne ein Familienbegleiter und könnte aufgrund seines eher ruhigen Temperaments auch ein toller Partner für rüstige Senioren werden. Balder kann sowohl als Einzelhund gehalten werden, als auch ein super Zweizelhund bei einem netten Kollegen sein.

Sie interessieren sich für Balder, haben aber noch nie mit einem Podenco zusammen gelebt? Bitte informieren Sie sich vor der Adoption über diese ganz besonderen, elfenhaften, sensiblen Hunde! Podencos sind etwas katzenhaft, sanft, dekorativ, ruhig und mitunter etwas albern, sie sind aber auch agile Jäger und bedürfen entsprechender Auslastung und Beschäftigung.
Google bietet jede Menge Lesestoff zu diesem Thema, nicht alles davon würden wir so unterschreiben. Gerne erzählen wir auch von unseren Erfahrungen mit den Carlos-Podencos, die inzwischen recht zahlreich im ganzen Team verteilt leben und "wirken".

Balder reist mit einem aktuellen Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte nach aktuellen Tracesbestimmungen nach Deutschland. Er hat zu dem den Test auf Mittelmeerkrankheiten, ein Sicherheitsgeschirr und ihren Impfpass im Gepäck.

Balder wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V. nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Auslagenerstattung vermittelt.
Falls Balder auch Ihr Interesse geweckt hat schreiben Sie uns gerne eine Mail. Ganz toll ist es immer wenn Sie uns Ihren vollständigen Namen verraten und auch woher Sie kommen. Wir freuen uns auch immer sehr wenn Sie schon ein wenig von dem preisgeben, was Balder bei Ihnen erwartet.

Ein paar Sachen für Spanien

Einige Tierheimbewohner, besonders die Plattnäschen ohne große Vermittlungschancen, haben sich von den Carlos-Weihnachtswichteln große Halsbänder und massive Leinen gewünscht. 

Vielen Dank liebe Spender und Boomersworld, die ersten Exemplare sind nun fertig und machen sich auf die Reise zur Protectora um den beschenkten Hunden angezogen zu werden!

Wir wünschen

allen Freunden, Adoptanten, Pflegestellen, Partnern, Spendern, Unterstützern und Mitlesern eine friedliche, fröhliche Silvesternacht und einen guten Rutsch in ein glückliches Jahr 2019.

Carlos & Co. e. V. verabschiedet sich mit einem der schönsten Fotos, die wir dieses Jahr bekommen haben, es zeigt den stolzen, vor Gesundheit glänzenden Familienhund Jordan. Jordan kam 2018 nach Villena, nach Jahren im Versehrtenzwinger, als Gnadenhund nach Belgien und ist heute, wenige Monate nach seiner Adoption nicht mehr wiederzuerkennnen.