Blog - 2018

Weihnachts-Wunsch-Aktion 2018

Weihnachts-Wunsch-Aktion 2018 - es darf wieder gewichtelt werden!

Heute startet unsere traditionelle Weihnachtsaktion, die ganze Adventszeit über dürfen wieder virtuelle Geschenke für unsere Schützlinge in Villena gewichtelt werden. Neben den Klassikern, Impfschutz für 12 Monate und Parasitenschutz für 6 Monate haben viele Hunde auch ganz individuelle Wünsche. Das kleine Listen-Hund-Mädchen Chanel z. B. hat kaum eine Chance jemals eine Familie zu finden, sie wünscht sich ganz dringend ein eigenes Spielzeug, um sich die Zeit im Zwinger besser vertreiben zu können. Galga Brasa ist gesundheitlich angeschlagen, auch ihre Chancen auf Vermittlung sind eher mäßig, etwas Glamour hätte aber auch sie gerne - nämlich in Form eines richtigen Windhundhalsbands. Piscis, unsere "blaue Schönheit" wohnt in einem maroden Zwinger, die Verletzungsgefahr ist groß, vor allem beim Toben - sie würde sich freuen, wenn sich jemand finanziell an der Renovierung ihrer vier Wände beteiligt. Der kleine Pintas wartet auch schon ganz lange darauf, dass ein Pfleger sagt: Eine Familie hat angerufen, Pintas, sie möchten Dich zu sich nehmen - er wünscht sich, dass wir ganz viel Werbung für ihn machen, in einem Forum, in dem man sogar für eine Annonce bezahlen muss. Das Weihnachtswichtel soll ihm bitte, bitte so eine Anzeige schenken.

Unsere Weihnachtswünscheliste ist schon seit einigen Tagen auf der Homepage, und so kommt es, dass Thorsten B. sie schon entdeckt und gleich Eloys Geschenkezweig geschmückt hat. Er ist dieses Jahr der erste, dessen Kerze brennt und für den das neue Jahr gut anfängt. Impfung, Parasitenbehandlung, ein Chip und ein Tierarztbesuch inkl. Blutbild hat er bekommen - vielen Dank, lieber Thorsten!

Wir würden uns freuen, wenn ganz viele Hunde und Katzen sich bald mit Eloy freuen könnten und auch bunt geschmückte Zweige und tolle Wichtelgeschenke bekommen!

Protectora-Kalender 2019

Protectora-Kalender 2019 - ein paar Exemplare sind noch da!

Den Protectora-Kalender ziert in diesem Jahr u. a. "unser" Blysson und mit dem letzten Transport sind noch einige letzte Exemplare bei uns angekommen. Für 10 € schicken wir sie Euch gerne nach Hause, der Erlös kommt selbstverständlich den Hunden in der Protectora von Villena zugute. Die Kalender eignen sich natürlich auch prima als Nikolausgeschenke oder kleine Wichtelgeschenke für Tierfreunde - bei Interesse bitte schnell eine Mail an info@carlosundco.de, das Postwichtel steht schon in den Startlöchern!

Vermittlungsjahr 2018

Infos zur Vermittlung unserer Carlos-Hunde 

Ein tolles Vermittlungsjahr 2018 liegt hinter uns, viele Hunde haben neue Familien gefunden und viel mehr "Keine Chance-Hunde" als erwartet konnten mit Hilfe von Paten auf Gnadenstellen vermittelt werden. Wir möchten das Vermittlungsjahr 2018 nun gerne für Direktadoptionen abschließen, u. a. um zu verhindern, dass es "Weihnachtshunde" im negativen Sinne gibt. Unser letzter Transport startet am 14.12., auf ihm werden ausschließlich Hunde reisen, deren Familien sich bereits im November beworben haben. Alle Hunde, die bis heute angefragt wurden, bzw. deren Vermittlungen laufen, werden wir naturlich noch in gewohnter Weise abwickeln. Alle, die sich auch für einen unserer Schützlinge in Spanien interessieren, bitten wir sich im Januar zu melden.

Bereits in Deutschland auf Pflegestellen untergebrachte Hunde können natürlich noch besucht werden. 

Wir bitten um Verständnis und wünschen allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

Vollblutpechvögel

Die Ärmsten der Armen - Canelo und Fantasia

Wenn man durch unser Tierheim geht sieht man ganz viele, sehr verschiedene Hunde und viele bleiben nur eine Weile, dann finden sie eine neue Familie und werden verabschiedet. Canelo und Fantasia sind im Tierheim absolut chancenlos, es wird immer einen jüngeren, gesünderen, zugänglicheren, hübscheren, neueren kleinen braunen Hund geben, der bevorzugt adopiert wird. Fantasia ist schon neun Jahre alt und ihr Schicksal spielt ihr seit geraumer Zeit böse Streiche. Sie war schon einmal sehr lange reserviert, als sie endlich hätte reisen dürfen hatte sie einen Ehrlichosetiter und ihre Familie hat sie sitzen lassen und eine andere kleine Podenca vorgezogen. Fantasia wurde behandelt und das Kontrollblutbild war ausgesprochen gut. Als endlich eine Pflegestelle gefunden war, war auch der Ehrlichosewert zurück, Fantasia muss also wieder warten. Aktuell ist ihr Titer nicht mehr messbar. Wir haben die resolute, anhängliche Hundedame kennen gelernt und sie auf die Finca entführt, sie ist wirklich bezaubernd sanft und fit wie ein Turnschuh, ohne nervös zu sein.
Canelo ist an Leishmaniose erkrankt. Anders als bei vielen anderen Hunden, die zwar positiv getestet werden, aber nie Symptome zeigen sind ihm die Schübe der Vergangenheit anzusehen. Sein Gesichtchen ist vernarbt und er muß regelmäßig kontrolliert werden. Leishmaniose bzw die aktiven Schübe werden oftmals durch Streß ausgelöst, und den hat Canelo im Tierheim wie kaum ein anderer Hund. Er konnte zunächst nicht mehr im Gruppenzwinger wohnen, zuviel Gewusel, zu viele Reize, zu eng, zu laut, letztendlich ist es Canelo jetzt nicht mal mehr möglich in seinem Einzeldomizil zur Ruhe zu kommen. Canelo versucht sogar in halsbrecherischen Aktionen über die Zwingergitter zu klettern und läuft Gefahr sich ernsthaft zu verletzen. Darf er den Zwinger verlassen und sich einem Menschen anschließen ist er sofort anhänglich, verschmust und die Ruhe selbst.

In Villena ist vielleicht schon ein kleines bißchen Weihnachten, denn Mar hat genau die zwei Hunde zu sich nach Hause geholt, die es wohl am aller, aller dringensten brauchen. Übergangsweise dürfen Canelo und Fantasia nun bei Mar in der Wohnung leben und sich erholen. Kein Krach, nicht mehr ständig frieren, in Ruhe ausschlafen und regelmäßig Gassi gehen, für Canelo und Fantasia ein wahrer Segen und vielleicht das erste Mal in ihrem Leben, dass sie etwas Nestwärme erfahren.
Wir wissen, dass es annähernd unmöglich ist, aber: Wir suchen für unsere beiden Vollblutpechvögel tolle Zuhause bei lieben Familien, die mit ihren Schönheitsfehlern und Blutbildern leben können und sogar wollen. Canelo und Fantasia haben etwas verknitterte Verpackungen, innerlich sind es ganz wundervolle, kluge, sensibile Hunde, die ein warmes Körbchen und liebe Worte mit Treue und Fröhlichkeit danken.

Zeus schickt uns Grüße von Zuhause!

Der kleine Zeus hatte es schwer im Tierheim, wegen seines krummen Beinchens und seinem hinkenden Gang wollte ihm niemand ein Zuhause schenken, obwohl er klein, kurzhaarig und sehr lieb ist. Für ihn hat sich das Blatt nun auch gewendet, seine neue Familie hat einen nicht mehr so jungen, freundlichen Gefährten für ein zartes, empfindliches Pinschipüppchen gesucht und in Zeus den idealen Bodyguard und Ruhepool gefunden. Zeus gefällt sein neuer "Job" als "der Große" ausgesprochen gut und er nimmt ihn sehr ernst. Nach dem Spielen und Toben wird gekuschelt und ganz luxuriös vor dem Ofen geschlafen.
Wir freuen uns für den nun endlich auch einmal glücklichen Zeus und mit Familie F. und schicken ganz gerührte Grüße nach Bielefeld.

Malena hat ein neues Zuhause gefunden!

Malena hat es auch geschafft, sie wird künftig einem schüchternen Hundekumpel eine souveräne Begleiterin und Freundin sein und in Waldesch tolle Spaziergänge machen.

Wir freuen uns für unsere superliebe, fleißige Schäfidame und mit Familie K.

Willkommen, Pepe, Daisy, Dottie, Cloti und Luni

Nachdem Samstag ganz spät alle Hunde munter und gesund aus dem Trapo geklettert sind war heute großer Familien- und Pflegestellenkennlerntag für alle. 
Dottie (ehemals Donatella) wohnt in der Nähe von Hannover und hat heute die Katzen kennengelernt (sind schon beeindruckend!) und hat einen tollen Spaziergang gemacht.
Daisy ist eine große Gartenfreundin, in der Dusche wurde nach der eventuellen grünen Pfote gesucht und dann bis auf weiteres Daisys Wunsch entsprochen und im Garten gebutschert. 
Pepe (ehemals Pupi) hatte 1. Kohldampf und war 2. sehr, sehr müde.... Erkundungentouren mussten natürlich trotzdem stattfinden. 
Cloti ist in Ostfriesland von ihrem Rudel freundlich empfangen worden und genießt die Ruhe. Sie schläft so tief und fest, dass sie nichtmal spürt, wenn sie angefasst wird, oder riecht, dass es Futter gibt. Bestimmt hat das alte Mädchen viel Schlaf nachzuholen, und in einem Körbchen mit Decke schlummert es sich doch viel besser als draußen. 
Luni hat ihr "Rudel auf Zeit" auch schon verzaubert und die großen Tanten sind ganz verzückt von dem dezenten, kleinen Hundekind. Nun wird Luni gut bewacht und freut sich schon, wenn diesen Job bald ihre eigene Familie übernimmt. 
Wir danken allen Adoptanten und Pflegestellen, Helfern und natürlich "unserem" Trapo für den Einsatz und die Geduld und freuen uns über die Ankunft unserer fünf Neucarlosse!

Tolle Post und Haustürwichtel für die Pfleglinge

Schon beim Carlos-Spaziergang sind wir reich beschenkt worden, im Laufe der Woche sind noch Care-Pakete eingetrudelt und ein Haustürwichtel gab es auch. 
Cloti hat von Silvia einen tollen Vorrat Nierendiätfutter bekommen, Anke spendiert zwei Säcke fantastisches, edels Trockenfutter inklusive Nachtisch für die großen Kerle und von Gaby und Familie D. sind entzückende "Rundumsorglosausstattungen" für unsere Minis beschafft worden. Gesundes Trockenfutter, und damit es besser flutscht auch gleich passendes Dosenfutter dazu, nebst Snackchen für den kleinen Hunger. 
So ausgerüstet können Cloti und Luna morgen gleich den kulinarischen Luxus in Deutschland kennelernen und für die vielen Pfleglinge auf dem nächsten Transport sind wir auch perfekt vorbereitet! 
Vielen Dank allen, die unseren Übergangsschätzchen die Näpfe so großzügig gefüllt haben und dafür sorgen, dass die Hungerharken ganz schnell wieder zu Kräften kommen!

Kleiner Cuc in großer Not - husch husch ins Pflegestellen Körbchen

Der kleine Maneto Cuc war bei unserem Besuch im April 2018 eine absolute Rakete, fröhlich, energiegeladen, neugierig und voller Tatendrang. Der kleine Stöpsel wohnt schon fast ein Jahr in der Protectora und Anfragen hat er keine. Bei unserem Besuch im September hätten wir die kleine Jammergestalt fast nicht mehr erkannt. Cuc ist sehr mager, wirkt resigniert und teilnahmslos, kein zappeln mehr, keine halsbrecherischen Stunts im Garten, dafür ein wundes Füßchen. Cuc wurde mehrfach tierärztlich auf den Kopf gestellt, Blutuntersuchungen, Röntgenbilder, Vitaminspritzen - körperlich fehlt dem Zwerg nichts und somit kann ihm im Tierheim auch nicht geholfen werden. Cucs Zustand ist so bedenktlich, dass wir ihm einen Tapetenwechsel verordnet haben. Cuc darf nach Deutschland kommen, um sich auf der Pflegestelle zu erholen, die fehlenden Pfunde zuzulegen und seinen Lebensmut wiederzufinden. Wir hoffen, dass er dann schon bald wieder der Raketoneto ist, als den wir ihn kennengelernt haben.