Breadcrumbs





Notfall Pio
Bild anklicken
Pio


Tiervermittlung



ZooPlus


zooplus.de

 


Paypal


 

Amazon

Termine


27.11.2016 um 14 Uhr

Treffpunkt:
Zweites großes Tor
ehem. Standortübungsplatz
Friedrichsfelder Straße

26316 Varel




Find us on



Gefällt mir



Our Visitors


065007
TodayToday85
YesterdayYesterday71
WeekWeek379
MonthMonth156

JessicapolaroidRunapolaroid MartinopolaroidVirtupolaroid

 

   Unsere große Weihnachtsaktion 2016   

 

Weihnachtsbild4

 

 

News

 

28.11.2016

Carlos-Spaziergang im November
Heute haben wir uns wieder aufgemacht, Friedrichsfeld war unser Ziel. Das Wetter hat uns in die Karten gespielt, sonnige 8Grad, da ließ es sich prima laufen, toben und spielen. Der Spaziergang stand ganz im Zeichen der Frischadoptierten, so kam erstmalig Remo mit seiner Familie. Er bleibt noch an der Schleppleine, das macht aber nix, denn die ganze Situation mit diesen vielen Hunden war schon noch etwas gruselig. Besser man hat Herrchen und Frauchen angeseilt, dann kommen die schonmal nicht abhanden! Ganz anders gehen da Tequila und Livia vor, beide sind in der vergangenen Woche von den Pflegestellen zu den Endstellen umgesiedelt. Heute haben sie uns ihre Familien vorgestellt, aber das ging fix, die beiden mussten nämlich grundlich über die Feldwege brettern und toben. Klein Jessica war auch dabei und hat sich wacker geschlagen. Sie hat ihr Pflegefrauchen schon ins Herz geschlossen und turnt in ihrem Minirudel mit, als wäre sie schon lange dabei. Nube hat auch ihr Gassidebut gegeben und ist heute erstmals frei gelaufen, kein Problem, die Lady hat Claudia und Reiner im Blick! Das wundert uns nicht, denn Nube möchte bestimmt nicht mehr tauschen oder gar noch einmal im Tierheim landen, wo sie es doch jetzt endlich so schön hat.

 

Aus Ohio wurde jetzt endgültig Elijha
Samstag morgen kurz vor dem Aufstehen hopste er aus dem Trapo und purzelte sogleich in die Arme seiner neuen Familie. Elijha ist super kuschelig und ganz lieb. Im neuen Zuhause hat er sich grundlich umgesehen, sofort akzeptiert, dass die Katze der Boss ist und zu seiner neuen kleinen Freundin Pauline ist er auch ausgesprochen höflich. Seine Menschen werden "sturmbeschmust", schließlich mußte Elijha so lange warten, bis er an der Reihe war mit dem Glück haben. Liebe Familie B. wir wünschen Euch eine ruhige erste ruhige Nächte und das es so prima weiter geht, wie es angefangen hat.

 

Jessica ist in Uplengen
Vorsicht!! Zurücktreten, Kinder ins Haus schaffen, Fenster und Türen verriegeln und vorsichtig atmen! Hier kommt unser 3kg Hurricane Jessica... in Uplengen nun schon bekannt als "Big Jessi". 
4,5 Monate alt, schwer wie drei Tüten Milch (und auch nicht größer) und ganz viel Lebensfreude, alles komprimiert und zusammengehalten von einem schwarzen Fellchen... Jessica ist in Deutschland eingefallen und ist ein wahres Engelchen solange sie schläft. Wenn sie wach ist ist, sie auch ein Engelchen...ein energiegeladenes, fröhliches, mutiges (B)engelchen. Wir freuen uns alle schon sie persönlich kennen zulernen und danken dem Perro Express für Elijhas und Big Jessis Transport!

 

27.11.2016

Weihnachtsaktion 2016
Liebe Freunde, Adoptanten, Leser, Helfer, Mitfühler und Weihnachtswichtel!
Im letzten Jahr hatten wir viel Freude (und unerwartet großen Erfolg) mit unserer "Päckchen für Villenahunde-Aktion". Getreu dem Motto "Never change a running system" wollen wir, mit Eurer Hilfe, auch in diesem Jahr wieder virtuelle Pakete für unsere Schützlinge im Tierheim packen. Alle Hunde und Katzen benötigen eine ärztliche Grundversorgung, die beiden kleinen Päckchen stellen die Impfung und eine Parasitenbehandlung für sechs Monate sicher. Viele Hunde haben ganz individuelle Wünsche oder benötigen (tierärztliche) Leistungen, die vom knappen Budget der Protectora nicht zu stemmen sind. Zahnbehandlungen, Frisörbesuche, Nahrungsergänzung, Trainerstunden... alles Luxus, der eigentlich nur glücklichen Endstellenhunden in liebevollen Familien vorbehalten ist. Weihnachten ist die Zeit der Wünsche und der Freude, wir hoffen, dass Ihr uns wieder helft, ganz viele dieser Wünsche wahr werden zu lassen.
Neu in diesem Jahr ist die große "Sparsocke". Im Jahr 2016 war das Thema Tierarztkosten ein ständiger, oftmals recht lästiger Begleiter. Wenn Ihr nicht für einen ganz bestimmten Hund oder eine bestimmte Katze etwas spenden möchtet, freuen wir uns auch über "Sümmchen fürs Söckchen", dieses Geld ist für die Tierarztkasse bestimmt und steht all unseren Tieren im Notfall zur Verfügung (akute Verletzungen, Operationen usw). Sollte es zu einer Doppelbelegung kommen, werden wir die zweite Spende auch in den Sparstrumpf stecken, auf das Euer Liebling sie nicht selbst benötigt oder sie aber, im Fall des Falles, für ihn bereit steht.
Wir tragen die Namen der Spender bzw der Geschenkpaten natürlich wieder in die Geschenkeliste auf der Homepage ein, bitte macht auf Eurer Überweisung/ Paypalsendung einen entsprechenden Vermerk, wenn ihr anonym bleiben möchtet und gebt an, für welches Tier ihr spendet bzw ob Eure Spende für die Tierarztsocke bestimmt ist. Blau hinterlegte Felder zeigen an, dass dieser Hund oder die Katze schon alle Wünsche erfüllt bekommen hat.
Nun hoffen wir, dass sich unsere "Weihnachtsstube" wunderbar füllt, Geschenksäcke, Nikolaussocken und Päckchen sich bald türmen und Sandra wieder in einer Nacht und Nebelaktion "anbauen" muß, damit all die gewichtelten Gaben noch angezeigt werden können!

Zur Weihnachtsaktion

 

 

26.11.2016

Livia ist vermittelt
Livia hatte am vergangenen Wochenende Kennlernbesuch - das hat sich gelohnt! Sie ist inzwischen umgezogen und brettert nun in der Nähe von Oldenburg über die Wiesen! Wir freuen uns mit Livia und Ihrer neuen Familie und danken Hilke für die liebevolle Starthilfe ins Familienglück!

 

24.11.2016

Silver ist vermittelt
Gestern war es soweit, am Vormittag die Vorkontrolle, dann noch schnell zum Shoppen (nur das nötigste natürlich...) und schon standen Lena und Michel vor der Tür, bereit den kleinen Racker in Empfang zu nehmen. Silver wird künftig Tequila heißen und bleibt uns als Nordlicht erhalten. Wir wünschen Euch eine aufregende, fröhliche Zeit des Kennenlernens, gute Nerven und jede Menge Humor (...ist schon ein kleiner Schlingel, dieser Tequila...)!

 

 

20.11.2016

Yurena & Cayden
Das sind Yurena und Cayden (Mutter und Sohn). Yurena und Cayden wurden nach vielen Jahren in einem "wohl halbwegs passablen Zuhause" (sie haben an einem Landhaus gelebt und wurden versorgt) im Tierheim abgegeben, weil ihre Menschen nun auf Weltreise gehen. Yurena und Cayden sind ausgesprochen brave, zurückhaltende, super freundliche und bescheidene Hunde und waren mit ihrer veränderten Situation total überfordert. Nun sind sie auf einer spanischen Pflegestelleuntergekommen, um den großen Schrecken und die Trauer über den Verlust ihrer Menschen zu verarbeiten. Hier ist schnell klar geworden, dass die beiden Hunde sehr aneinander hängen und quasie unzertrennlich sind. Yurena ist 12 Jahre alt, Cayden ist acht. Gesucht wird nun ganz schnell eine liebe Familie, die sich vorstellen kann, dieses reizende Doppelpack bei sich aufzunehmen. Yurena und Cayden sind nicht übermäßig aktiv, mögen aber gerne kleine Spaziergänge machen und wären z.B. sehr gerne die behüteten Lieblinge in einem Seniorenhaushalt. Beiden reisen kastriert, geimpft und gechipt, mit aktuellen Blutbildern ins neue Zuhause.

 

16.11.2016

Protectora-Kalender 2017
Die Protectora SPAP Villena hat auch in diesem Jahr wieder einen tollen Kalender, mit lauter Fotos ihrer Schützlinge, drucken lassen. Die Tiere sind toll in Szene gesetzt. Wir konnten "unsere" Hunde Soli und Romulo entdecken! Ab sofort ist der Kalender auch über uns zu bekommen, der Erlös ist selbstverständlich zu 100% für die Hunde und Katzen in Villena. Das gute Stück kostet 10€, mit Versand 12€. Gerne bringen wir die Kalender auch zum nächsten Spaziergang mit nach Friedrichsfeld. 
Kontakt für Bestellung oder Reservierung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

14.11.2016

Nube im Glück
Nube ist gestern in Deutschland angekommen und sehr, sehr glücklich und zufrieden mit ihrer neuen Familie. Nachdem ihre ersten Menschen sie nach sechs Jahren in der Familie einfach ins Tierheim gesteckt haben, ist sie nun bei Claudia und Reiner um eine echte Prinzessin zu werden. Das Futter schmeckt, das Kissen ist fluffig, der erste kleine Familienausflug an die Nordsee war ein voller Erfolg. Nube geht ausgesprochen gerne spazieren und läßt sich den norddeutschen Wind um die Nase wehen. Ebenso gern geht sie anschließend aber auch wieder auf das kuschelige Kissen um ein Nickerchen zu machen.

 

Gassi aus der Aktion "Leinen für Villena"
Villenahunde auf Wochenendausflug mit freiwilligen Gassigängern - ausgestattet mit Leinen aus der Carlos & Co. e.V. Spendenaktion "Leinen für Villena" 
Die spanischen Kollegen betonen immer wieder, wie wichtig diese Spaziergänge für die Bewohner des Tierheims sind, und wie unglaublich wertvoll die Erlebnisse und Erzählungen der freiwilligen Helfer für die treffenden Beschreibungen der Hunde. Vielen Dank noch einmal allen, die sich an der Beschaffung der neuen Hundeleinen beteiligt haben!


 

13.11.2016

Shiro, Nube, Soli und Virtu (Mausi)
Alle vier Notfellchen sind pünktlichst angekommen und an ihre neuen Familien übergeben worden. Die ersten Rückmeldungen, sowie die ersten Fotos sind aus den heimischen Wohnzimmern bereits eingetrudelt. Wir danken unseren großartigen Adoptanten, Maike als Pflegestelle für Mausi, den Paten und dem Team vom PerroExpress.


Soli und Virtu/Mausi

Gestern Mittag hat Soli nach so langem Warten endlich sein Zuhause erreicht - schön ist es hier, in Ostfriesland bei Maike! Genau wie versprochen! Die Inspektion des Gartens, die in Besitznahme des Sofas und das Testen aller gewissenhaft zusammen gekramten Bällchen haben nach der Reise viel Kraft gekostet - da ist es doch gut, dass Soli jetzt ein eigenes Bettchen hat! Nicht, dass er darin schlafen wollte - jetzt wo es ein Sofa gibt, aber Maike hat eben an alles gedacht und so schlummert Soli jetzt vollgefressen und seelig in Großefehn. Zusammen mit Soli ist auch das personifizierte Chaos, mit Namen Virtu-Mausi, in Ostfriesland eingefallen - ganz anderer Hund, gleiche Freude über all die tollen Dinge. Nach einem langen Tag voller Aufregung, Freude, Spielen und Beschnuppern hieß es nun auch für die kleine Mausi "Ab ins Bettchen!". Für die lieben Paten unserer beiden Sorgenfellchen hier schon einmal ein paar Schnappschüsse von gestern Nachmittag. Schaut nur, was Ihr "angerichtet" habt, Tanja & Jens, Iris, Michaela, Iris, Jörg, Hilke, Gitta, Anke & Peter, Christine, Sofia, und Petra M.!


Shiro

Auch Shiro ist gut Zuhause angekommen und muß sich nun erstmal zurecht finden. Er ist noch etwas skeptisch ob seiner neuen Situation - vielleicht kann er auch nur sein Glück nicht fassen. Wir sind gespannt, wie es weiter geht, mit dem großen, weißen Angsthasen und wünschen Petra und Bernd nach einer ersten, hoffentlich ruhigen Nacht, heute viel Freude an der Begleitung des Neuzugangs und Shiro jede Menge "Aha-Momente".

 

07.11.2016

Neue Gesichter - Herzlich Willkommen!
Wir jammern ja schon eine ganze Weile, dass wir eigentlich immer zu wenig Hände, Beine, Ohren und vor allem zu wenig Zeit haben, jetzt haben wir Verstärkung und zwar gleich drei Mal!
Fenja, Birgit und Letyfee unterstützen uns ab sofort (Lety hat schon vor einigen Wochen losgelegt) bei den Vermittlungen und der (Nach-)Betreuung. 
Fenja übernimmt Traces und meldet alle Hunde vor ihrer Einreise bei Tasso an, und gegebenfalls wieder um. 
Von Birgit bekommen alle Post, die einen Carlos-Hund adoptieren, sie übernimmt die "Carlos-Post" und den "Wichtelpaketversand". 
Mit Lety bekommt man es erst viel später "zu tun", sie organisiert (gelegentlich sogar mit detektivischem Geschick) die Nachkontrollen. 
Wir freuen uns über so viel Unterstützung und die Zusammenarbeit! Schön, dass Ihr da seid!

            Birgit                      Fenja                     Letyfee

 

06.11.2016

Weihnachten für Rex
Rex wünscht sich Paten, damit er dieses Jahr endlich erfährt wie Weihnachten sich anfühlt. Rex Geschichte hat uns alle betroffen und traurig, ratlos und vielleicht sogar wütend gemacht. Viele haben uns geschrieben, sich nach Rex Befinden erkundigt, uns an ihren Gefühlen teilhaben lassen und gute Wünsche für Rex hinterlassen. Wir danken an dieser Stelle für die guten Tips und die lieben Vorschläge und Ideen. Es hat sich eine tolle, geeignete Familie gemeldet, die Rex gern zu sich nehmen würde. Nun hat Rex zwischenzeitlich zu allem Überfluss auch noch Leishmaniose diagnostiziert bekommen, aber nach Abschluß des ersten Teils der Therapie könnte er seinen Gnadenplatz in Deutschland beziehen. "Mission Rex-retten" ist ein teurer Spaß, seine Auslöse, der Transport nach Deutschland und nun auch noch die Leishmaniosemedikamente - helft Ihr uns noch einmal das zu stemmen? Es wäre toll, wenn auch Rex einen Patenkreis bekommen könnte, der ihm das vermutlich erste liebevolle, behütete Zuhause seines Lebens beschert.

Carlos und Co. e.V.
Sparkasse Wilhelmshaven
"Weihnachten für Rex"
IBAN: DE24282501100035079284
BIC: BRLADE21WHV

oder natürlich mit Pay Pal auf Facebook oder unserer Homepage 

 

05.11.2016

Shonda und Remo haben ein Zuhause
Auch unser kleiner Remo hat es geschafft eine Familie voll und ganz von sich zu überzeugen! Gleich nach dem Kennlernbesuch war klar: DAS ist der Richtige! Remo wurde heute Nachmittag abgeholt und wohnt ab jetzt in der Nähe von Bremen. Wir wünschen Remo und seiner ersten eigenen Familie einen guten Start und eine fröhliche, spannende Zeit des Kennenlernens!

Für Shonda sind die Zeiten des Pflegehund seins vorbei: Ihre "Familie auf Zeit" hat Nägel mit Köpfen gemacht und Shonda darf für immer in Wilhemshaven bleiben. Wir freuen uns für unsere schwarze Schöne, und wünschen ihr und ihrer "Für-immer-Familie" eine wunderbare gemeinsame Zeit!

 

Grüße von Pan
Pan (ehemals Naumet) schickt tolle Fotos. Sie wohnt jetzt schon ein halbes Jahr in Lingen und ist laut ihrem Frauchen Iris ein Sechser im Lotto. Pan ist einfach immer, immer, immer lieb und macht ihrer Familie viel Freude. Wir schicken herbstliche Grüße nach Lingen und freuen uns, dass Ihr alle so gut miteinander auskommt.

 

04.11.2016

Spaziergang im Oktober
Oktoberspaziergang - trocken, mit etwas Fantasie könnte man sogar heiter sagen. Auf jeden Fall heiter war unsere Lana, die mit Kumpel Rocco und ihrer gesamten Familie erstmals dabei war. Wir haben ja nicht schlecht gestaunt: von wegen gebrechlich, zurückhaltend und zart besaitet! Lana ist 1. ausgesprochen agil 2. läßt sie sich überhaupt nicht die Butter vom Brot nehmen und 3. ist sie heute die größte Hummel von allen gewesen - Viva Allemania! 

Nachdem Thala erfolgreich einen Hasen aufgescheucht hatte, hat eine Vielzahl unserer Vierbeiner unter Beweis gestellt, wie toll sie hören, und entweder gar nicht erst lossausen, oder aber ganz schnell zurück gedüst kommen. Thala gehörte nicht zu "Vielzahl". Wir haben Maike, wenn auch noch ohne Hund, kennengelernen und uns über Fenjas Begleitung gefreut. Fenja unterstützt uns ab sofort im administrativen Bereich. Am Ende unserer abenteuerlichen Tour hat Ulli uns mit noch warmen Berlinern erwartet - Viva Friedrichsfeld!

 

 

Grüße von Elly
Elly (ehemals Selma) ist jetzt ein großes Mädchen! Sie ist kaum wiederzuerkennen. Ellys Familie schickt uns ganz regelmäßig tolle Fotos und Videos, die Ellys beeindruckende Entwicklung dokumentieren. Ein tolles Beispiel dafür, was mit Liebe, Geduld und Konsequenz zu erreichen ist. Was aus der scheuen Elly werden würde, war während der Adoption noch nicht abzusehen, die Gefahr einen traumatisierten Hund zu bekommen wurde quasi "billigend (und mit allen Konsequenzen) in Kauf genommen". Der Anfang war dann auch tatsächlich etwas holprig und Elly ein ängstliches Häufchen Dobermännchen. Schon damals stellte sich heraus, dass Geduld und die richtige Wurst in der Tasche Ellys Neugier wecken. Wir freuen uns sehr über diese bewegten Bilder, die eine freudig arbeitende Elly zeigen. Ihr Herrchen nennt das ganz banal "Unterordnung" - sieht man Elly zu, bekommt man eher das Gefühl, dass sie das lustige "ich mach alles was du sagst ganz schnell - Spiel spielt.

An das Leben in der Wohnung hat Elly sich natürlich längst gewöhnt und weiß inzwischen ihr Spielzeug und den Luxus auf dem Sofa liegen zu dürfen sehr zu schätzen. 
Wir schicken fröhliche Grüße nach Wolfsburg und fragen uns, welche Wurst ihr wohl kauft....

 

30.10.2016

Grüße von Morry
Herbstferien - Zeit sich mal wieder Seewind um die struppige Nase wehen zu lassen! Morry hat Texel unsicher gemacht und tolle Urlaubstage mit seiner Familie gehabt. Spazieren gehen, Radeln, Sandburgen bauen und am Strand rennen - das ist Erholung! Bestimmt gab es auch den einen oder anderen Happen vom einen oder anderen Fischbrötchen - Seeluft macht ja so schrecklich hungrig!

 

28.10.2016

Rex benötigt dringend einen Gnadenplatz
Es gibt Situationen, da fällt auch uns nichts mehr zu ein. Kein aufwertendes Stilmittel, keine besänftigende Erklärung für das seltsam anmutende Verhalten eines Hundehalters und keine orginelle Verpackung für ein Schicksal. Wenn wir Rex´ Fotos ansehen und an ihn denken ist uns nicht nach fröhlichen Vergleichen und kurzweiligen Geschichtchen. Wir bitten um Verständniss für den fogenden, vielleicht etwas kargen Tatsachenbericht.
Auf den angehangenen Fotos seht ihr, wie schon erwähnt, Rex. Er ist neu im Tierheim und ein Teil seiner Vorgeschichte ist uns bekannt. Rex ist geschätzte 9 alt und etwa 53cm groß. Bis jetzt konnte er nicht exakt vermessen werden, Rex liegt ganz viel in seinem Zwinger. Ein junges Mädchen fand ihn im Straßengraben, aufstehen konnte er nicht. Wie er dort hingelangte ist unklar, vielleicht ist er ausgesetzt worden und hat versucht nach Hause zu laufen und ist dabei verunfallt, vllt ist er auch von Zuhause weggelaufen, oder, er wurde, weil er verletzt war an dieser Stelle zum Sterben abgelegt. Wie lange das gebrochene Bein mit dem Rest von Rex dort im Graben lag ist ebenfalls unbekannt. Besagte junge Dame nahm sich Rex an und brachte ihn zum Tierarzt, der eigenltich nicht helfen wollte. Erst die komplette Kostenübernahme von Rex Finderin bewegte den Mann dazu Rex notdürftig zu versorgen. Der Besitzer wurde ausfindig gemacht und auch seine Freude von seinem Hund zu hören hielt sich sehr in Grenzen. Er beschmipfte Arzt und Hunderetterin und wollte Rex weder zurück, noch das er behandelt wird. Die inzwischen informierte Protectora erbot sich Rex zu übernehmen, aber auch dieser Vorschlag war nicht im Sinne von Rex Herrchen. Letztlich gelang des der vehementen und hartnäckigen jungen Dame sich durchzusetzen und sich Rex überschrieben zu lassen. Sie zahlte seine Rechnung beim Tierarzt für die Erstversorgung und übergab ihn dann dem Tierheim. Beim nächsten Tierarztbesuch wurde festgestellt, dass Rex Bein nicht zu retten sein würde und eine Amputaion geraten ist.
Inzwischen hat Rex Opration stattgefunden und sein Bein wurde abgenommen. Der Versuch es vielleicht doch erhalten zu können scheiterte leider, die Verletzungen waren zu schwerwiegend. Gerne würden wir Euch berichten, dass es Rex in der sicheren Umgebung des Tierheims und leckerem Futter sei Dank schon viel besser geht. Rex hat kein einziges einigermaßen "schönes" Foto, dass unsere Aussage unterstützen kann. Er ist fremd und einsam, er ist schwach, behindert und verunsichert. Schon für einen gesunden Hund ist der Umzug ins Tierheim eine Belastung - für Rex ein emotionales Desaster. Er kennt all die Menschen nicht, die herumlaufen, Futter bringen, mit Wasserschläuchen hantieren und Schiebkarren schieben. Durch seine körperliche, noch ungewohnte Einschränkung hat er keine Möglichkeit sich schnell zu verkrümeln, wenn es ihn ängstigt und so bleibt er immer in seiner Ecke und traut sich nicht hervor. Es wurde schon beobachtet, dass Rex aufstehen und gehen kann. Wenn niemand in der Nähe ist tapert er los und sucht Futter. Rex Verhältniss zu Menschen ist von Unsicherheit und Hilflosigkeit geprägt. Er erwartet, wenn sich jemand nähert prinzipiell nichts Gutes und macht sich klein. Umso dankbarer genießt er Streicheleinheiten und leise Worte, wenn jemand Zeit findet sich etwas um ihn zu kümmern. Rex wird im Tierheim nur langsam lernen können, dass Schläge, Tritte und Gleichgültigkeit nun nicht mehr seine Realität sein sollen. Was Rex außer dem "finalen Showdown" im Straßengraben alles erleben und erleiden mußte wissen wir natürlich nicht, aber wir würden gern ein bißchen was wieder gut machen und Rex helfen. Wir möchten Rex gerne nach Deutschland holen. Ein alter dreibeinger Hund, vom Leben gezeichnet und dem Menschen ängstlich entgegen blickend - auch hier finde ich passend zum gesamten Post nur eine unverfälschte, sehr realitätsnahe, dafür wenig optimistische Formulierung: Gesucht wird ein großherziger, etwas wahnsinniger Tierfreund, der Rex eine Gnadenstelle und somit ein paar letzte Jahre in Sicherheit und Frieden schenkt.
Das Finanzielle ist in Rex Fall gesondert zu regeln, wir unterstützen denjenigen, der sich für ihn erwärmen kann gerne und es wird natürlich nicht die reguläre Schutzgebühr fällig. Rex wird allerdings nicht verschenkt, denn was nichts kostet ist nichts wert - DIESE Erfahrung hat Rex schon zu grundlich gemacht.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0160 93278421

 

 

 27.10.2016

Soli und Virtu-Mausi
Hurra, Soli und seine Mausi haben Kassensturz gemacht und konnten feststellen, dass sie großzügig bedacht wurden und zusammen auf große Fahrt gehen können. Ihre Reise führt sie von Alicante nach Duisburg. Dort werden sie von Maike abgeholt und nach Ostfriesland chauffiert. Soli darf für immer bei Maike bleiben, und es freut uns ganz besonders, dass grad er nicht nur eine Gnadenstelle bekommt sondern viel mehr. Maike hat Solis Foto gesehen und beschlossen ihn unbedingt zu woll...en - ohne schon gelesen zu haben, dass Soli beeinträchtigt ist. Humpeln? Schiefes Bein? Titer? Die passenste Antwort der Welt auf diese Informationen ist wohl "Damit redest Du ihn mir auch nicht aus, er soll zu mir kommen!" Weil Soli ja nicht nur Beeinträchtigungen hat, sondern auch noch Hundekind Mausi an ihm klebt, darf auch sie bei Maike einziehen, und vom Deich aus Ausschau nach einer eigenen Familie halten. Bis diese Familie auftaucht assistiert Mausi Soli bei seinem Fitnessprogramm und sorgt dafür, dass er auf keinen Fall ungestört seinen neuen Luxus zu ausgibig genießt.
Wir freuen uns über die vielen Paten, die guten Wünsche und all die Anteilnahme! Unser Dank gilt: Tanja & Jens, Iris, Michaela, Jörg, Hilke, Gitta, Anke & Peter, Christine, Sofia, und Petra M, dem Patenkreis und Ticketspendern!
Jetzt ist alles ganz schnell gegangen und Soli und Mausi treffen bereits Reisevorbereitungen! Am 11.11. reisen sie schon ab, die Boxen sind gebucht und das Bällchen ist auch schon verstaut!

 

23.10.2016

Willkommen Zuhause, Eze!
Unsere kleine Rumsmurmel Eze ist gestern mit bester Bullilaune in Duisburg aus dem Transporter gehopst und direkt in die Arme seiner neuen Herrchen gesprungen. Seine Familie berichtet von einem tollen ersten Tag mit dem Neuzugang. Mutig und neugierig hat Eze alles erkundet und anschließend tief und fest geschlafen. Eze ist freundlich zu allen und ein aufgewecktes Kerlchen - sogar die erste Nacht war ruhig und erholsam für alle. Seinen etwas skurielen Namen darf er behalten und somit ist Werne nun um einen orginal Eze reicher - wir schicken Grüße in den Westen und wünschen eine mopsfidele Kennlernphase und aufregende Entdeckungstouren!

 

 

22.10.2016

Gus schickt Grüße aus seinem weltbesten Zuhause
Er geht ihm prächtig, er entwickelt sich toll und ist ein begeisterter Hundeschüler. Seine Familie beschreibt ihn als aufmerksames,
lernfreudiges, immer neugieriges aber ausgeglichenes Powerpaket. Bei diesen Fotos glauben wir gern, dass Gus glücklich ist! Wir freuen uns über die liebe Post und schicken Grüße nach Extertal.



Suse (ehemals Amapola) hatte Nachkontrollbesuch
Suse lebt in Hamburg, sie wurde als Junghund adoptiert und hat ihrer Familie von Anfang an viel Freude gemacht. Suses Familie hat sich viel Mühe mit ihrer Ausbildung zum "ÜberallmithingehHund" gegeben und so kommt es, dass Suse im Boot mitfährt, im Lokal nur angenehm auffällt und tolle Wochenenden und Ferien an der Müritz verbringt. Hier ist alles in bester Ordnung und wir schicken liebe Grüße zu Familie W. in Norden und einen lieben Dank an Suses Besucherin!

 

 

20.10.2016

Tolle Neuigkeiten!
Ciro ist gerettet und kommt nach Deutschland - mit Details halten wir uns noch zurück, sicherlich wird der aufnehmende Verein bald verkünden wie es weiter geht. Wir freuen uns für Ciro und sind sehr erleichtert.

 

Grüße aus Hamburg von Krümel (ehemals Asia)
Heute hatte sie Nachkontrollbesuch und es ist natürlich alles in bester Ordnung bei der süßen kleinen Maus und ihrer Familie. Krümel ist Frauchens Liebling und lebt ein glückliches Hundeleben in Frieden und Sicherheit. Wir schicken nun fröhliche Grüße zurück nach Hamburg und sagen "Danke, liebe Marina, für die tolle NK!"

 

13.10.2016

Ciro ach Ciro - Gnadenplatz gesucht für richtig armen Tropf!
Die Lage bei unserem Sorgenfellchen hat sich kaum verändert. Ciro weint im Tierheim vor sich hin und eine Familie in Deutschland ist für ihn noch nicht in Sicht. Positive Rückmeldung gab es von Ciros Arzt: seine Ohren sind wieder ok und Ciro hat keine Schmerzen mehr. Ciro war auch ganz fleißig, hat viele Videos gemacht und war beim Katzentest. Er ist ein wirklich lieber Kerl, der es sehr verdient hätte nun, nach neun Jahren, endlich einmal glücklich sein zu dürfen und ein sicheres, dauerhaftes Zuhause sein eigen nennen zu können. Ciro ist artig und unkomliziert. Am liebsten möchte er bei netten Menschen wohnen, die ihn streicheln, gut für ihn sorgen und einen Garten haben, in dem Ciro rumlaufen kann. Er geht auch gerne Spazieren, benimmt sich prima an der Leine und ein bereits vorhandener Hund würde ihn sehr freuen, egal ob Hündin oder Rüde - zu zweit ist Garten noch schöner! Ciro ist nun neun Jahre alt und mit seinen 63cm ein eher großer Hund, aktuell einigermaßen struppig und abgesehen von seiner Traurigkeit ein wirklich netter, liebenswerter Kerl - für seine letzten Jahren suchen wir für Ciro einen Gnadenplatz bei einem großen Tierfreund. Tierschutz und Tierliebe alles kostet immer Geld - die Übernahmekonditionen Ciros würden wir bei ernsthaftem Interesse gerne persönlich besprechen. (Ciro wird aus Prinzip nicht verschenkt - aber helfen möchten wir Ciro und seiner künftigen Familie schon gern).

 

11.10.2016

Silver kommt zurück! Pflegestelle gesucht!
Leider kann der kleine Silver nicht länger bei seinen Adoptanten bleiben. Die familären Umstände haben sich vollkommen überraschend für alle drastisch verändert, so das gemeinsam beschlossen wurde, dass eine Rückgabe des noch ganz jungen Silvers ratsam ist. Silver wurde in seiner Familie liebevoll aufgenommen, stets fürsorglich und liebevoll behandelt und behutsam und konsequent zu einem Familienhund erzogen. In seine Entwicklung wurde bis jetzt Zeit und Mühe investiert und Silver hat schon ganz viel (kennen) gelernt. Silver ist verträglich mit anderen Hunden, kennt das Leben im Haus und alle Grundkommandos, kann Auto - und Bahnfahren, ist an aktive Kommunikation mit dem Menschen, Teilhabe am Alltag und alle Umweltreize gewöhnt.

Wir suchen für Silver nun kurzfristig eine Pflegestelle um die Situation für alle Beteiligten schnell zu entzerren. Alle Infos zu Silver können Sie hier nachlesen.

 

09.10.2016

Willkommen in Hünxe, Luke
Er hat es geschafft und kam heute morgen überpünktlich in Duisburg an - Luke konnte endlich von Tanja und Guido in die Arme geschlossen werden. Nach kurzer Weiterfahrt war dann die Inspektion des Gartens dran, der ist super! Luke ist gleich so begeistert, dass er sogar mit dem Ball spielt. Spazieren gehen und alle Geschäfte konnten auch sogleich erledigt und abgehakt werden, einzig der Aufenthalt in geschlossenen Räumen ist noch etwas gruselig. Mit einer großen Portion Futter und ganz dicht bei den Menschen aber dann doch auszuhalten. Dann ist Luke mit einem zufriedenen Brummen umgefallen und schlief sich erst einmal richtig aus. Mit Sicherheit der Anfang einer langen, glücklichen Freundschaft, wir wünschen eine aufregende, fröhliche Zeit des Kennenlernens!


02.10.2016

Rumolo, Canela und Ash
Romulo im Glück - 6 Jahre in spanischen Zwingern, gestern eingereist und schon steht für ihn fest: Nirgends ist es schöner als in Wittmund!
Romulo hat sich offenbar direkt in sein Frauchen verliebt, Hundekumpel Benni ist freundlich und hilfsbereit und ein eigener Garten ist wirklich hitverdächtig! Wir wünschen Euch einen entspanntes Restwochende nach all der Aufregung und sind schon gespannt, wie es weiter geht mit Romulo.

 

Canela - Willkommen im Familienhundeleben!
Canela guckte bei ihrer Abholung gestern Nachmittag noch skeptisch - aber ihre Zweifel waren nach der ersten von Frauchen selbst gekochten Mahlzeit sofort verschwunden. Sie hat das neue Heim inspiziert, Bullikumpel Lennard kennen gelernt und sich beim ersten Spaziergang prima benommen. So ein Reisetag ist anstrengend, auch Canela schlief die erste Nacht zum aller ersten Mal auf einem weichen Kissen in einem sicheren Zuhause.

 

Glück im zweiten Anlauf - Ash hat eine neue Familie bekommen!
Unser kleiner Wonneproppen hat seine Pflegestelle verlassen und ist zu seiner neuen Familie gezogen. Es war Liebe auf den ersten Blick - auf beiden Seiten. Ash neues Frauchen berichtet, dass Ash sich prima einlebt und ein echter Traumhund ist. Besonders sein neues Körbchen gefällt ihm gut. Damit keine Langeweile aufkommt wurde auch schon ein erster gemeinsamer Ausflug an die Nordsee unternommen, ganz nach Ash Geschmack!

 

24.09.2016

Unser ewiger Duno
Einigen ist schon aufgefallen, dass Duno vor ein paar Wochen einfach "verschwunden" ist. Er war nicht mehr in der Vermittlung, und auch bei den Glückspfötchen nicht zu finden. Das lag daran, dass er tatsächlich eine neue Endstelle hatte, wir uns in seinem Fall aber einfach nicht mehr getraut haben zu sagen: "Hurra, Duno ist vermittelt", wer seine Geschichte verfolgt hat weiß, dass Duno nur wenig Glück hatte. Am vergangengen Mittwoch wiederholte sich dann das Dunodesaster. Gut, dass Duno ein "Sander-Hund" ist, denn Dana saß quasi schon im Auto um Duno anzuholen bevor wir ihr die Sachlage zuende erklärt hatten.Nun ist er erneut in Wilhelmshaven auf der Pflegestelle von Dana und Frank. Am Donnerstag im Hundeauslauf in Schortens hüpfte er schon wieder fröhlich um sein Pflegeherrchen und Lieblingsmenschen Frank herum und spielte mit den anderen Hunden am See - Gott sei Dank sieht er nur etwas moppelig aus, ist aber fast ganz der Alte!
Duno wird nicht mehr zurück in die Vermittlung kommen, er bleibt jetzt für immer bei Dana und Frank. Frank hatte es bei der letzten Abgabe schon angekündigt: "Wenn es nochmal schief geht behalte ich ihn!" - und wenn das Frank das sagt, dann ist das auch so! Vielleicht ist es gerade das, was Duno an seinem Frank so schätzt und vielleicht gehört Duno einfach nach Wilhelmshaven - zwischen die nordischen Kumpel. Nach seiner langen Reise und all dem Pech, dass Duno hatte (teilweise waren natürlich wirklich die spontan veränderten Umstände und nachvollziehbaren Begründungen verständliche Gründe für seine Rückgabe) wird er nun in Wilhelmshaven weiteren Villenahunden helfen über die Pflegestelle tolle, geeignete Zuhause zu finden. Wir freuen uns sehr, dass unser aller Duno nun angekommen ist - angekommen bei Frank und Dana, die nie, nie, nie einen Galgo(mix) haben wollten. Vielen Dank für all Eure Zeit, Mühe, Geduld und Liebe zu gerade diesem Hund! Ihr wart in all der Zeit Dunos sicherer Hafen, auf Euch konnte er sich verlassen und bei Euch hat er Wurzeln geschlagen - wir wünschen Euch allen, dass Ihr nun in ruhigem Fahrwasser Eure ab jetzt für immer gemeinsame Reise fortsetzten könnt!

Alle, die sich mit dem Gedanken tragen einen Hund aufzunehmen bitten wir sich grundlich mit dem Thema auseinander zu setzten. Habt ihr wirklich Lust, bei jedem Wetter nach draußen zu gehen? Auch bei Regen? Wenn ihr Fuß oder Rücken habt? Seid ihr wirklich bereit eigene Bedürfnisse zu Gunsten Eures Hundes ein Stück weit hinten an zu stellen?
Das Bild, vom Herrchen, der seinem in der Sonne glänzenden Hund ein Stöckchen wirft, dass dieser dann freudig zum Herrchen zurück bringt ist nur eine Momentaufnahme. Ebenso der artig im Cafe liegende Hund, der sein Frauchen zum "kaffeesieren" begleitet. Alle, die solche Hunde bei sich haben, haben viel Arbeit und Zeit investiert, haben mit ihren Hunden gearbeitet, trainiert, waren frustriert, haben Dreck weggewischt und von Durchfall versiffte Decken gewaschen, waren öfter dreckig als ihre Hunde und haben manch einen Cafebesuch ausfallen lassen, um mit ihrem Hund in Gummistiefeln durch den Wald zu rennen. Es ist dabei egal, ob ein Welpe vom Züchter, ein Hund aus dem Tierschutz oder ein Hund aus dem Ausland das Objekt der Begierde ist - sie alle geben ganz viel, wollen gefallen und haben "das Zeug" zum tollen Begleiter, aber nur, wenn man ihnen und letztlich auch sich selbst die Möglichkeit gibt sich zu entwickeln.

 

22.09.2016

Das ging ratzfatz ...
20 Leinen -  Ziel mehr als erreicht! Wir sagen allen Spender vielen Dank, bestellen fix und schicken 18 Leinen und 2 Schleppleinen zum Shelter nach Villena! Jetzt kann gegassit werden wie die wilde Wutz... einfach super!

 

19.09.2016

Das Tierheim benötigt dringend neue Leinen
Bei unserem Besuch in der Protectora ist uns aufgefallen, dass es kaum noch eine Leine gibt, die nicht entweder kaputt, fast kaputt oder extrem unhandlich ist. Viele sind schon vom zusammenknoten sehr kurz, haben abgerissene Handschlaufen oder unglaublich schwere Karabiener. Wir waren jedenfalls sehr froh, dass wir Halsbänder, Geschirre, Leinen und Schleppleinen von Zuhause mitgebracht hatten und die "Handfoltergeräte" hängen lassen konnten. Wir möchten der Protectora gerne einen Satz schicke, handliche, robuste und leichte Leinen zukommen lassen, und würden und freuen, wenn Ihr die Aktion unterstützt. Wir planen die Leinen bei unserer "Haus - und Hofschneiderin" zu ordern, so können wir bedarfsgerecht bestellen und sparen dabei.
Man mag meinen, dass es weitaus wichtigeres gibt, als neue Hundeleinen für ein Tierheim in Spanien, aber wir sind ganz sicher, dass es großen Sinn macht, z.B. im Hinblick auf die ehrenamtlichen Gassigänger, deren "Sonntagshunde" dann besser zu führen sind und auch mal Schnüffeln können. Weniger Blasen an den Händen - mehr Freude am Spaziergang - mehr lange Spaziergänge für die Hunde! Pro 10€, die mit dem Verwendungszweck "Leine" auf unserem Konto eingehen können wir eine 2m oder 3m- Leine wahlweise mit großem oder kleinem Karabiener bestellen. Richtig toll wären auch zwei neue Schleppleinen für 15 - 20€!

Carlos und Co. e.V.
Sparkasse Wilhelmshaven
Kontonummer: 35079284
Bankleitzahl: 28250110
IBAN: DE24282501100035079284
BIC: BRLADE21WHV

..oder hier auf unserer Homepage über den Pay Pal Button oder direkt bei Facebook

 

 

18.09.2016

Willkommen in Deutschland, Livia und Amanda!
Pünktlich und gut gelaunt sind Livia und Amanda gestern morgen in Duisburg angekommen. Amanda wird künftig Yuna heißen und konnte nach der kurzen Weiterreise nach Hattingen sogleich ihren neuen Garten begutachten und ausprobieren.
Livia ist noch ganz lange im Auto bis in den Norden weiter gereist und hat friedlich abwechselnd geschlafen und gekuschelt. Wir sind schon gespannt, was die Damen in den nächsten Tagen erleben und berichten!

 

 

Ciro in größter Not
Einige kennen ihn vielleicht noch, Ciro, den schon älteren Bretonen und Langzeitinsassen, der sich nie an das Leben im Zwinger gewöhnt hat. Letztes Jahr hat Ciro ein Plätzchen auf einer spanischen PS ergattert und wurde durch uns finanziert und sein dauerhafter Verbleib in der Familie war gesichert. Als wir nun also vor dem Tierheim standen und auf die nächsten Hunde warteten fuhr ein Wagen vor und unser Ciro flog sprichwörtlich hinaus. Sein Frauchen saß im Auto und spielte am Handy, sein Herrchen beförderte ihn unsanft aus dem Kofferraum und schlurte ihn zum Tor. Er konnte den armen, verwirrten Ciro gar nicht schnell genug abgeben, einzig daran, Halsband und Leine abzunehmen dachte er noch, bevor er wieder erschwand. Ciro wußte sofort wo er war und weigerte sich ins Tierheim zu gehen - er weint seit dem er dort ist durchgängig und ist völlig außer sich. Ciro ist inzwischen neun Jahre alt und aktuell in eher desolatem Allgemeinzustand. Die Ohren scheinen entzündet und er muß beim Tierarzt erst einmal auf den Kopf gestellt werden, wir warten auf die Ergebnisse. Ein kuschelliges Zuhause mit liebevoller Ansprache hat Ciro wohl nicht gehabt, aber er war sehr glücklich zusammen mit einem weiteren Hund auf einer Olivenplantage laufen zu dürfen und ausreichend Futter zu bekommen. Wir wünschen uns für diesen armen Tropf eine gute Lösung. Es wäre schön, wenn Ciro schnell das Tierheim verlassen düfte und doch noch einmal "Lieblingshund" bei einem wahren Tierfreund sein düfte.

 

11.09.2016

Unglaublich aber wahr
Am Freitag ist die mit der plötzlichen Glückssträhne in ihre eigene Familie gezogen. Lana! Sie hat es tatsächlich geschafft.
Lana wurde bepatet, fand eine megatolle Pflegestelle und noch nicht mal wirklich in Deutschland angekommen hatte sie auch schon Besuch von ihrer neuen Familie in spe. Nachdem die Blitz-VK auch noch grünes Licht gab, waren wir tatsächlich von den Socken und aus der Familie in spe wurde die ganz eigene Familie für immer.

Wir freuen uns riesig, dass Mission Lana so schnell geglückt ist, hoffen auf viele schöne Bilder und Geschichten und auf die ein oder andere Begegnung bei unseren Spaziergängen.

 

09.09.2016

Vom 8. bis zum 13. September sind wir in Villena und besuchen die Protectora. In dieser Zeit können wir leider keine Anfragen annehmen und vermutlich auch nur verzögert auf Mails reagieren - wir bitten Verständniss!
Am 14. September sind wir wieder voll im Einsatz und bringen natürlich jede Menge Fotos, Updates und "Neuentdeckungen" mit.

 

03.09.2016

Andy, Remo Lana und Shonda
Pünktlich (wie immer) sind Lana, Remo, Shonda und Joker (Andy) heute morgen in Duisburg aus dem Trapo geklettert. Joker wurde von Nadine abgeholt und direkt auf seine Endstelle mitgenommen. Jetzt soll es steil bergauf gehen für den ängstlichen Dobimix, damit er auch bald so gelöst und glücklich über die Wiesen flitzen kann wie seine Schwester Selma in Wolfsburg. Shonda wurde von Barbara in die Arme geschlossen und als neues "Ziehkind" willkommen geheißen. In den kommenden Tagen steht das schweier Wellnessprogramm auf dem Plan - bürsten, streicheln, Haustierzoo kennenlernen und ganz viel Essen, damit aus der etwas klapprigen Shonda ganz schnell eine stattliche belgische Dame wird. "Klein Remo" hat so lange gewartet, bis er endlich nach Deutschland kommen durfte, mehr als drei Jahre war das Tierheim sein Zuhause. Er ist lieb zu Katzen, jagdt keine Hühner, aber den Igel in Duisburg, der sollte sein Opfer werden - nun ja. Alles, was er bis jetzt verpasst hat darf er in Loxstedt bei Vivien üben und ausprobieren. Dort wartet er als Pflegehund auf sein endgültiges Zuhause. Patenhund Lanas Ankunft erfreut vor allem ihre Paten Brigitte, Sofia, Rebekka & Simon, Michael, Katharina, Christine, Christina, Gitta, Tanja, Petra M. und Hilke, die ja auch in "Personalunion" die Pflegestelle ist. Hier und dort flossen schon ein paar Tränchen der Freude und Rührung und nun hoffen wir, dass unsere "schiefe Prinzessin" mit der dramatischen Vorgeschichte schnell eine tolle, endgültige Heimat findet. Bis dahin wird sie in Ihlow bei Hilke die Wartezeit auf einer flauschigen Decke und vor einem vollen Napf verbringen. Wir wünschen diesen vier besonders gebeutelten Neuankömmlingen gnädiges Vergessen und einen Hoffnungsvollen Blick für und in die Zukunft, den Pflegestellen und (zukünftigen) Adoptanten ganz viel Kraft, Geduld, Mut und Freude an den gemeinsamen Fortschritten.
Unser Dank gilt dem Perro Express und seiner Besatzung - wir wünschen Euch erholsame Tage bis es wieder auf Tour geht!

 


 

 

30.08.2016

Sommerfest
Unser Sommerfest und Geburtstag war ein voller Erfolg! Knapp 80 Leute und 50 Hunde tummelten sich auf dem Hundeplatz zwischen Grill, Theke, Hindernissen und allerlei Aufbauten. Streit gab es keinen nennenswerten, stattdessen wurde viel getobt und gelacht. Erfreulicherweise hat es kurz vor dem Startschuß wie verrückt gegossen, so hatten die kleinen zweibeinigen Gäste einige schöne, naturnahe Beschäftigungsmöglichkeiten. Wohl den Eltern, die ausreichend Wechselklamotten dabei hatten! Dem Wetter war es auch geschuldet, dass wir die erste "spaßige" Aufgabe direkt in den Eingangbereich verlegen konnten. Wir haben sie "Ohne weiter als bis zu den Knien nass werden auf den Platz kommen" getauft.

weiterlesen...

 

 

Besonderen Dank an:
Der Tierschutzverein Carlos & Co. e.V. dankt Bier Achnitz, www.bier-achnitz.de, besonders Herrn Tammo Röben aus Brake für den tollen Support unseres Sommerfestes! Theke, Bierzeltgarnituren, Kühltruhen, Gläser und allerhand "Sommerfestausrüstung" wurde kostenlos als Spende für den Tierschutz zur Verfügung gestellt. Zudem durften wir uns darüber freuen, dass wir alle Getränke auf Kommisson erhalten haben und das gekühlte Spezialgefährt den ganzen Tag nutzen durften. Das Equipment hat uns tüchtig geholfen und zu diesem gelungenen Nachmittag beigetragen! Wir schicken ein herzliches Dankeschön und tierische Grüße nach Brake!

 

 

21.08.2016

Shiro wird zum Notfall!
Shiro (4 Jahre/67cm/28kg) wohnt schon seit einem Jahr im Tierheim. Der zurückhaltende Rüde ist zwar bildhübsch, tut sicher aber schwer damit dem Menschen zu vertrauen. Von bekannten Leuten läßt er sich streicheln und scheint es auch zu genießen, Fremde sind ihm aber suspekt. Woher Shiro kam, was er erlebt hat und wieso er so schüchtern ist, ist nicht bekannt. Anderen Hunden gegenüber ist er ausgesprochen lieb und freundlich. Vielleicht zu freundlich, denn kürzlich wurde Shiro Opfer eines gastigen Übergriffs im Zwinger, seine Rute war leider nicht mehr zu retten. Er erholt sich körperlich gut, allerdings ist seine Seele nun noch weiter in Mitleidenschaft gezogen und Shiro reagiert mit Rückzug und Rückschritten in der zwar langsamen, aber positiven Entwicklung. Wir suchen dringend ein dauerhaftes, liebevolles, erfahrenes und stabiles Zuhause, gerne mit Garten und einem sicheren Ersthund für diese arme Socke. Shiro ist kastriert, geimpft, gechipt und bereit für einen Neubeginn.
Es gibt natürlich Bilder, die das Außmaß seiner Verletzung zeigen und den Heilungsverlauf dokumentieren. Aus ethischen Gründen möchten wir sie hier ist veröffentlichen. Bei Interesse Shiro zu adoptieren stellen wir sie gern zur Verfügung.
Bei Fragen und Interesse wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns an: 0160 93278421

 

18.08.2016

Hundeglück hoch drei
Beethovens langes Warten im Tierheim hat ein Ende - er ist bei Christina in Jever angekommen. Wir freuen uns Beethoven bald live zu sehen, diesmal nicht als Tierheimhund sondern als "Hund von Frauchen".



Klein Silver ist in Garbsen aus dem Trapo geklettert und wurde von Nora und Jens in Empfang genommen - endlich geschafft, jetzt fängt das richtige Leben an! Also...mit einem Nickerchen im Auto. Silver wohnt nun in Lehrte, zur Hundeschule wird er auch gehen und das Leben seiner Familie ordentlich durcheinander wirblen. Wir sind gespannt, was wir von dem kleinen Lauser noch zu hören bekommen!



Quiero, der als Eolo in Spanien in den Trapo gehüpt ist, ist Zuhause angekommen! Alles hat prima geklappt und die neue Familie ist sicherlich ganz nach Quieros Geschmack:  rein ins Geschirr und ab auf den Feldweg!
Liebe Familie C., wir wünschen Euch und Quiero eine aufregende und fröhliche Zeit des Kennenlernens und ganz, ganz viel Freude aneinander!

 

 

08.08.2016

Ihr Einkauf bei Amazon unterstützt uns
Jetzt NEU auf unserer Homepage: Der Amazon-Button (direkt unter dem Zooplus-Einkaufshelfer!) Künftig bekommen wir Prozente für Eure Einkäufe bei Amazon, wenn Ihr über den Button auf unserer Homepage www.carlosundco.de zu Amazon klickt! Ganz ohne Kosten und Aufwand für Euch und automatisch - eine tolle Sache! Euer Waldi bekommt von Euch ein neues Körbchen und ein Halsband von Amazon - gleichzeitig fallen einige Taler auf unserem Amazonkonto an und schwupp kann eine Wurmkur für Maxi in Vilena bezahlt werden. Geht natürlich auch, wenn ihr einen Gartenzaun, einen Fernseher oder schicke Schuhe kauft... die Villenahunde profitieren ab jetzt immer mit! Auf die Einkaufskörbe, fertig, los!

 

02.08.2016

Einladung

Liebe Mitglieder, liebe Adoptanten, liebe Unterstützer, liebe Freunde!
Carlos & Co. e.V. wird drei Jahre alt - das soll gefeiert werden! Wie schon im letzten Jahr planen wir ein Sommerfest mit sowohl "sportlichen" als auch geselligen Anteilen.

Am 28. August 2016
Hundeplatz der Hundeschule "Clevere Fellnasen"
in Bockhorn ab 14:00

erwarten wir Euch, Eure Familien und natürlich Eure Hunde.
Wir wollen, weil es im letzten Jahr so viel Spaß gemacht hat, wieder etwas mit den Hunden veranstalten. Dieses Jahr keine Schnitzeljagd, sondern den 1. Carlos-Cup. In verschiedenen Spielen mit dem Hund soll ermittelt werden, bei wem der große Pokal sein Plätzchen findet. Alle Aufgaben sind so gestaltet, dass wirklich jedes Mensch-Hund-Gespann sie bewältigen kann. Weil es nur um den Spaß am gemeinsamen Tun und die Freude am Miteinander geht, sind auch "kreative Alternativlösungen" und "Ersatzleistungen" absolut zulässig. Niemand muß, aber alle dürfen und können: Seniorenhunde, unsere besonderen Schätze, bei denen das Vorleben deutliche Spuren hinterlassen hat und ganz frisch adoptierte Glückspfötchen sowie agile Sportskanonen und ihre Menschen sind zum turnen, rätseln, versuchen und kommunizieren eingeladen. Zwei - und vierbeinige Zuschauer und "Nur Grillgenießer" sind natürlich ebenso willkommen.

Nach dem aktiven Teil ist für die Hunde der Platz zum Spielen und Schnüffeln frei und wir schmeißen den Grill an. In fröhlicher Runde wollen wir mit Euch feiern und schlemmen. Wir freuen uns schon auf Eure Geschichten und Erlebnisse mit den Hunden aus Villena.
Zum Ende wird es dann noch einmal spannend: Wir küren den Sieger des Carlos-Cups! Natürlich geht keiner leer aus, wir halten für alle Teilnehmer eine kleine Anerkennung bereit.

Bitte schreibt uns per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 15. August 2016 ob ihr kommt, wie viele Personen ihr mitbringt und ob ihr am Carlos-Cup teilnehmt (Name des Hundes und des Hundeführers). Besucher und Gäste (zwei - wie vierbeinig) sind natürlich ebenfalls willkommen.
Ein Unkostenbeitrag für die Teilnahme am Sommerfest (Grillen inbegriffen) von 10€ pro Person (vielleicht bleibt ja etwas übrig für ein akutes Notfellchen) überweist bitte bis zum 15. August auf das Carlos-Konto, damit wir den Einkauf planen können.
Carlos und Co. e.V.
Sparkasse Wilhelmshaven
IBAN: DE24282501100035079284
BIC: BRLADE21WHV

Kinder haben "freien Eintritt"!

Tierisch vorfreudige Grüße
Das Team von Carlos & Co. e.V.

 

 

28.07.2016

Post von Morry
Viele Grüße von Morry! Er schickt uns diese tollen Fotos, zur Zeit ist er nämlich mit seiner Familie im Wanderurlaub in Obersdorf. Wir wünschen viel Spaß und den Zweibeinern einen komfortablen Blasenpflastervorrat!

 

24.07.2016

Chile feierte "Adoption" im Kreise seiner neuen Freunde
Chile heißt nun Pepe, den neuen Namen hat er bekommen, als seine Familie ihn am Samstag bei Hilke, seinem Pflegefrauchen, abgeholt hat. Nach einer schönen, endlich einmal sorglosen Zeit in Ihlow setzt sich Pepes Glück nun in der Nähe von Aurich fort. Eine ehemalige Hofstelle mit großem Garten, ein weiterer frischadoptierter Hundefreund und die Aussicht Frauchen bei der Arbeit helfen zu dürfen machen Chiles Glück perfekt. Wir drücken die Daumen für unseren Großen und seine Familie und hoffen das es genau so weiter geht wie es begonnen hat!

Vielen Dank, liebe Hilke (und Deinem Co-Betreuerteam Fanta und Saila) für die spontane, liebevolle Aufnahme Pepes. Die Wandlung vom trauernden Rückläufer zum optimistischen Familienhund mit ernsten Bindungsabsichten flutschte - bestimmt hat Pepe genau gewußt, dass Ihr ganz genau auspasst, wer ihn adoptiert.

 

23.07.2016

Am Donnerstag waren wir wieder fleißig und haben viel gelernt! Der zweite Teil des Kommunikationsseminars bei Birgit Wolf von der Hundehalterschule Wolf war, wie schon der Erste, super! Gestern haben wir uns um das weite Feld der Agression gekümmert und waren recht erstaunt, wie unterschiedlich sie sich äußert, wo sie beginnt, woraus sie entsteht und das zwischen verschiedenen Arten der Agression unterschieden wird. Bei kuschelligen 30Grad rauchten nebst Köpfen auch Socken und es fand sich hier und da Zeit die eine oder andere Situation aus dem (Pflege)hundealltag zu durchleuchten. Anhand vieler kleiner Filmchen und Bildchen lernten wir Körperhaltungen und (frühe) Anzeichen zu deuten und übten offensiv und defensiv agressive Anzeichen zu erkennen. In Birgit hatten wir eine fröhliche, flexible und versierte Dozentin, die stets und ständig auf Einwürfe einging und sich weit auf uns und unser Hundeklientel eingelassen hat. Wir hatten Freude an der lustigen und freien Art zu referieren und fühlten uns toll einbezogen.
Bewaffnet mit Flyern, Terminen und einem Skript des Seminars machten wir uns auf den Heimweg - die vierbeinigen Probanden des nächtens nicht aus den Körbchen zu beordern und auf ihr Agressionspotential hin zu überprüfen fiel ziemlich schwer.

 

18.07.2016

Willkommen in Rodgau, Mia!
Mia wurde gestern von Britta und Freddy in Neu-Isenburg in Empfang genommen. Die weite Reise hat Mia unbeschadet überstanden und bester Laune feierte sie ihren Familienhundeeinstand. Hundekumpel Robby gefällt ihr gut, da zeichnet sich eine tolle Freundschaft ab. Die Samtpfote hat sehr deutlich die Hausordnung verlesen - es schien ihr nach Mias kecken Blicken geraten. Wir freuen uns mit Britta, Freddy und ihrem felligen Anhang über den gelungenen Start und wünschen unserer großen Rakete eine tolle Kennlernzeit.

 

 

16.07.2016

Grüße von ...
...  von Petra und Valentina aus dem Süden.
Bei Petra, Bernd und Valentina scheint nicht nur sprichwörtlich die Sonne. Hier ist alles ok und unser erstes Carlos-T-Shirt hat es nun auch über Mitteldeutschland hinaus geschafft! Steht Dir super, Petra!

 

 

.... und
Emil (ehemals White) schickt uns fetzige Sommergrüße! Er war mit seiner Familie zum ersten Mal im Urlaub an der See und dort war es super! Am besten haben Emil das Meer und der Strand gefallen und er hat tüchtig gebuddelt. Er hat insgesamt schon 5kg zugenommen, ist immer guter Laune und meinstens gelingt ihm jetzt ein selbstbewußter Auftritt. Wir schicken viele Grüße gen Westen und wünschen Emil und seinen Menschen auch im heimischen NRW noch tolle Sommertage!

 

 

11.07.2016

Grüße von Dali und Elly
Elly (ehemals Selma) ist nun schon seit einigen Wochen bei ihrer wolfsburger Familie und hat sich ganz erstaunlich gut entwickelt. Die ehemals unscheinbare, ängstliche Mausi hat sich ihren Menschen voll und ganz angeschlossen und schläft eingekuschelt in ihren Armen ein. Elly darf sogar frei laufen und passt tüchtig auf, dass sie "ihre Leute" nie aus den Augen verliert. Heute erreichten uns Grüße aus dem Urlaub vom Skagerrak. Elly läßt sich den Nordseewind um die Nase wehen und düst über den Strand. Wir freuen uns mit Doreen und Daniel über Ellys tolle Erfolge und sagen "Danke!" für das schöne Bild.


Dali, auch ein ehemaliger Patenhund, schickt uns pünktlich zu Martinos Ankunft schöne Fotos von ihrem Endstellenhundeglück. Sie darf in sicheren Gebieten bereits frei laufen und freut sich über kleine Ausflüge mit der ganzen zwei - und vierbeinigen Familie.

 

10.07.2016

Martino, Yankie und Dama
Am Donnerstag war es soweit - Dama wurde von ihrem neuen Frauchen auf der Pflegestelle abgeholt. Künftig wird sie Yuna (grichisch "die Erwünschte") heißen und in der Nähe von Brake am Strand wohnen. Sie kann sich auf lange Spaziergänge, einen tollen Garten und jede Menge andere vierbeinige Strandbesucher zum Spielen freuen.
Die erste Rückmeldung von Yuna und ihrem Frauchen gab es bereits am Freitag: Yuna ist superlieb, hat die erste Nacht artig im Körbchen geschlafen und tut einfach so, als sei sie gar nicht "neu".
Bei Barbara und Toni in Schwei hieß es zeitgleich wieder einmal Abschied nehmen und einen liebgewonnenen Gast mit einem lachenden und einem weinenden Auge ziehen zu lassen.
Wir sagen Dankeschön für Eure Zeit und die liebevolle Aufnahme der "freundlichen Riesin" - wir wissen, dass es Euch dieses Mal so gar nicht leicht gefallen ist diesen "Gibt´s doch gar nicht!!"- Hund wieder herzugeben.
Aber bald schon wird es wieder heißen: Willkommen in Schwei! ...und das muntere bürsten, füttern, spielen geht in die nächste Runde.




Martino und Yanki sind gestern Zuhause angekommen! Yanki war als erster da, er wurde gestern morgen schon um halb sieben von seiner Familie in Empfang genommen. Im neuen Zuhause gab es dann gleich mal eine große Kaustange und etwas Bewegung auf dem Hof - ein super Start für einen echten (Schnee-)König.
Martino ist bis zur Endstation gereist und wurde von seiner Pflegefamilie abgeholt. Sicher verstaut im nagelneuen Sicherheitsgeschirr ging es weiter nach Wilhelmshaven. Gassi, Mittagsessen und dann wurde sich mal so richtig ausgeruht.
Martino ist von der weiten Reise und den vielen Eindrücken ganz erschlagen und entspannt nun zusammen mit Sabine und Ralf im neuen Übergangsquartier.

Martino hat auch gleich die erste Nacht in seinem Zuhause auf Zeit super überstanden. Er hat ruhig geschlafen und es gab keinen Pipiunfall.
Sabine ist ganz stolz auf Martino und zur Belohung gab es heute morgen schon einen Spaziergang und eine Schnüffelrunde im Park. Martino ist wie erwartet etwas misstrauisch gegenüber Männern. Seine Challenge für die kommende Zeit: "Ralf kennen und schätzen lernen".

 

Sicherheit ist unbezahlbar
Seit Januar 2016 sind unsere Hunde mit Sicherheitsgeschirren ausgestattet worden. Alle Adoptanten sind unserer Bitte gefolgt, und haben ihre neuen Schätze doppelt gesichert und gut behütet ins neue Leben geführt. Wir freuen uns nach wie vor über den großen Anklang und den rücksichtsvollen Umgang mit unseren Schützlingen. Um das System zu vereinfachen und besser planen zu können, haben wir etwas an unserer "Preisstaffelung" gebastelt. Künftig ist in der Schutzgebühr für einen Hund, der direkt aus Spanien adoptiert wird, ein passendes Sicherheitsgeschirr enthalten. Hunde, die von Pflegestellen adoptiert werden können selbstverständlich auch ein Sicherheitsgeschirr bekommen und sich Farbe und eventuelle Polsterung und Bestickung aussuchen. Für alle Hunde erweitert sich das Angebot ab sofort um (auf Wunsch) mit Namen und Telefonnumer bestickte Halsbänder, Führ - und Schleppleinen.
Für Pflegestellen gibt es ab sofort DAS Carlos-Geschirr als "Pflegehundeuniform", es wird den Familien weiterhin vom Verein zur Verfügung gestellt.

 

 

02.07.2016

Ash kommt zurück in die Vermittlung
Leider hat es für Ash mit dem "Für-immer-Zuhause" nicht geklappt. Er ist gestern auf unsere Pflegestelle in Wilhelmshaven umgezogen und wartet nun bei Dana und Frank auf eine zweite Chance.
Ash ist fröhlich und dem Menschen ausgesprochen zugetan. Er zeigt sich gut erreichbar und läßt sich korrigieren. Ash ist etwas aufgeregt und es wird noch einige Tage in Anspruch nehmen, bis eine treffende, neue Beschreibung veröffentlicht werden kann. Was schon heute feststeht ist, dass Ash mit liebevoller und konsequenter Anleitung gut zu lenken ist.
Wir wünschen Ash eine gute Zeit im Übergangszuhause und danken Dana und Frank für den spontanen Einsatz.

 

Ältere News finden Sie in unserem Archiv.